Mit der Tagesmutter unterwegs – Aufsichtspflicht, Ausrüstungen und Ausflugstipps

Tagesmutter Krippenwagen im Einsatz
Tagesmutter Krippenwagen im Einsatz

Unternehmungen und Ausflüge sind eine willkommene Abwechslung im Kinderalltag und bieten ideale Lernmöglichkeiten für die kleinen Tageskinder. Diese können auf diese Weise abseits des normalen, geregelten Tagesablaufes neue Erfahrungen sammeln. Denn wo lassen sich besser neue Welten entdecken, als live vor Ort oder in der Natur.

Einige Beispiele was für einen solchen Ausflug notwendig ist, möchten wir kurz vorstellen.

Aufsichtpflicht

Mit der Tagesmutter unterwegs: Kind im FahrradsitzAufgrund der gesetzlichen Regelungen haften Kinder nicht für die Schäden, die sie anrichten. Hier wird davon ausgegangen, dass ein Kleinkind verschiedene Gefahren die sie umgeben nicht einschätzen können. Unberechenbare Reaktionen können die Folge sein. Aus diesem Grund ist bei kleinen Kindern die Aufsichtsperson in der Pflicht. Um das Risiko zu minimieren, sollte auf jeden Fall eine Haftpflichversicherung für die Tagesmutter abgeschlossen werden. Weitere Informationen zur Haftung auch unter pro-kita.com.

Unternimmt man mit seinen Tageskindern auch Ausflüge im Straßenverkehr gelten noch einmal weitere Regelungen auf die man achten sollte. Denn der Gesetzgeber hat in der Straßenverkehrsordnung umfangreiche Regeln aufgestellt, die man zur Sicherheit der Kinder und anderer Verkehrsteilnehmer auch einhalten sollte.

So ist zum Beispiel die Mitnahme von Kindern auf Fahrrädern genau definiert:

Auch die Mitnahme eines Tageskindes auf dem Fahrrad der Tagesmutter ist gesetzlich geregelt in § 21 Abs. 5 StV0. Danach dürfen auf Fahrrädern nur Kinder unter 7 Jahren von mindestens 16 Jahre alten Personen mitgenommen werden, wenn für die Kinder besondere Sitze vorhanden sind und durch Radverkleidungen oder gleich wirksame Vorrichtungen dafür gesorgt ist, dass die Füße der Kinder nicht in die Speichen geraten können. Quelle


Weitere gesetzliche Bestimmungen zum Straßenverkehr finden sich auch unter der angegebenen Quelle.

Man sollte bei allen Unternehmnungen einfach auch immer darauf achten, den Kindern durch richtiges Verhalten im Straßenverkehr ein Vorbild zu sein. Eine altergerechte Verkehrserziehung erfolgt also auch schon in sehr jungen Jahren durch aktives Vorleben wichtiger Regeln.

Mitnehmen & Einpacken

Im Gegensatz zu einem Kindergartenausflug muss sich die Tagesmutter in der Regel selber um alle wichtigen Utensilien für den Ausflug kümmern. Eine Brotzeit und Ersatzklamotten werden oft von den Eltern nicht mitgegeben. Natürlich kommt dies auf die individuelle Regelung mit der Tagesmutter an, aber in den meisten Fällen sollte die Kinderbetreuung

Essen & Trinken

Einige Tipps für das richtige Essen bei der Tagesmutter haben wir bereits in unserem Blog veröffentlicht. Für unterwegs eignen sich natürlich besonders gesunde Snacks die sich auch leicht unterwegs essen lassen.

Beliebt sind auf jeden Fall immer:

  • Gemüse (z.B. Gurken, Paprika, Kirschtomaten in handlichen Stücken)
  • Obst (z.B. Äpfeln, Birnen, Kirschen, je nach Saison)
  • Brenzen und Brotzeitbrote
  • Evtl. Kekse mit wenig Zucker

Am besten gleich genügend Tücher einpacken um die Kinderhände nach dem Snack auch wieder sauber zu bekommen. Trinkflaschen mit Wasser, ungesüßte Tees oder gut gemischten Fruchschorlen gehören natürlich auch zu jedem Ausflug dazu. Bei kleineren Kindern sollte je nach Alter des Kindes entweder eine Flasche + Milchpulver inkl. Thermoskanne oder dann Gläschen + Löffel mitgeführt werden.

Tasche für Kleidung und Hygenie

Zusätzlich zur wichtigen Verpflegung braucht man unterwegs sehr oft immer genau die Dinge die man nicht dabei hat. Deshalb ist es eine gute Idee sich für Ausflüge eine Tasche zu packen und alle wichtigen Utensilien die immer mit müssen dort zu verstauen. Ideal sind oft Wickeltaschen die es in verschiedenen Größen und Varianten auch für den Bedarf von größeren Kindern gibt. Hier gibt es eine schöne Auswahl an Wickeltaschen.

Was sollte man alles einpacken? Natürlich ist je nach dem Alter der Kinder ein anderer Schwerpunkt zu setzen. Manche Kinderhaben besondere Bedürfnisse oder Gewohnheiten und man sollte sich nach seinen Schützlingen richten. Aber wir haben versucht alle wichtigen Artikel aufzuzählen.

Checkliste für die Tasche:

Was gehört hinein?

  • 2 bis 3 Windeln pro Kind und Größe
  • Feuchttücher
  • Wickelunterlage (Vielleicht einige wegwerfbare Babylove Wickelunterlagen, die lassen sich auch als Sitzunterlage nutzen )
  • Desinfektionstuch oder Desinfektionsspray
  • Tüte für benutzte Windeln
  • Diverse Wechselkleidung (Body, Hose, Pulli & Strümpfe am besten in einer größe die allen passt)
  • Mützen
  • Spucktuch
  • Essen und Lätzchen (siehe oben)
  • Getränke
  • Taschentücher
  • Wundschutzcreme
  • kleines Spielzeug oder Pixie-Bücher
  • Ersatzschnuller
  • Sonnencreme oder Wind- und Wettercreme (je nach Jahreszeit)
  • Erste Hilfe Tasche für unterwegs (Spezielle Erste Hilfe Sets für Kita & Kindergarten eigen sich auch für die Tagesmutter und lassen sich oft am Gefährt oder Wagen anbringen)

 

Fahrzeuge – Mit Rad oder Krippenwagen unterwegs

Hilfreich gerade bei größeren Strecken ist ein Fahrzeug, damit die Kleinen nicht so schnell müde werden. Hilfreich ist hier ein sogenannter Krippenwagen, in diesem Fall zum Beispiel von Walking Wagon.

Tagesmutter Krippenwagen im Einsatz
Tagesmutter Krippenwagen von walkingwagon.de im Einsatz

Darüber hinaus gibt es verschiedene weitere Hersteller die empfehlswerte Buggys und Wägen die auch für etwas holprigere Strecken geeignet sind. In eher ländlichen Regionen und bei Naturtouren sollte man auf einen Wagen achten, der sich auch über Wald-und Schotterwege gut schieben lässt. Weitere Strecken bergauf sind zwar trotzdem sehr anstrengend, aber immerhin sind die Kinder aufgeräumt und müssen den beschwerlichen Weg nicht mitgehen. Solche solide Gefährte gibt es auch von zum Beispiel: walkingwagon.de oder einen HappyDragon – Krippenwagen.

Einen Test von Krippenwägen finden Sie auf unserem Krippenwagen Vergleich.

Sollte die Anschaffung eines solchen Wagens zu teuer sein, kann man auch den Vierlingswagen wie den Quadruple-Vierlingswagen von Childwheelsnutzen. Diese sind preislich oft deutlich billiger, aber oft nicht so belastbar.

Besonders beliebt gerade in Städten sind mittlerweile umgebaute Lastenfahrräder wie es sie von Babboe.de und Christiania Bikes angeboten werden.

Hier ein kleines Video dazu:

Bei einer Zuladung von bis zu 150 kg lassen sich gerade kleine Kinder bequem auf Sitzbänken im vorderen Lastenbereich unterbringen. So sind weitere Strecken auch im dichten Straßenverkehr möglich, ohne die Kinder zu geährden. In einigen Modellen lassen sich 4 Kinder mit Helmen transportieren. Das ermöglicht auch schöne Ausflüge an weiter entferne Ziele ohne gleich auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Auto ausweichen zu müssen. Aber bitte nie den Helm vergessen!

Allerings kann dann natürlich die Frage auf, wohin man schöne Ausflüge unternehmen kann.

Ausflugsziele

Das ist natürlich zum größten Teil von den regionalen Gegebenheiten abhängig, weil weite Wegstrecken in der Regel einfach nicht zu schaffen sind. Außerdem ist in der Stadt oft was anderes geboten als in einer ländlichen Region. Dennoch ein paar Anregungen, vielleicht findet sich das eine oder andere ja auch in eurer Nähe. Bei vielen Orten sollte man einfach anfragen, ob ein Besuch möglich ist. Viele Stellen zeigen sich erstaunlich offen, wenn sich kleine Kinder ankündigen. Gerade wenn diese nicht besonders viel Arbeit machen. Oft reicht auch eine kurze kindergerechte Einführung von wenigen Minuten oder einfach nur die Frage, ob man eine Weile zu schauen darf.

Hier unsere 22 Ausflugtipps:

  1. Waldspaziergang und Waldtag draußen, besonders wenn man sich neben statt auf den Wegen bewegt
  2. Mal zu einem anderen Spielplatz
  3. Kürbisse, Kartoffeln, Mais vom Feld holen und basteln
  4. Kastanien sammeln
  5. Drachen bauen und fliegen lassen
  6. Schlitten fahren
  7. Blumenstrauß pflücken und Picknick auf der Wiese
  8. Wochenmarkt besuchen und Gemüse kennen lernen
  9. Zum Bauern in der Nähe (Felder, Bäume und Tiere besuchen)
  10. Krankenhaus
  11. Supermarkt
  12. Bücherei
  13. Altersheim
  14. Theater (Hinter der Bühne)
  15. Polizei
  16. Feuerwehr
  17. Bäckerei
  18. Museen
  19. Baustelle
  20. Regionale Firmen ( Banken, Handwerker, überall wo was gearbeitet wird, das man anfassen kann, etc.)
  21. Barfusspfad
  22. Reiterhof

Haben Sie noch weitere Tipps für Ausflüge und Unternehmungen? Schreiben SIe uns einen Kommentar! Demnächste möchten wir noch ein Special zu verschiedenen Ausflugszielen machen und suchen immer noch nach Anregungen.

Bilderquelle: http://www.walkingwagon.de/de/rambler-series/gallerie/galerie-kinderbetreuung.html

1 Kommentar zu Mit der Tagesmutter unterwegs – Aufsichtspflicht, Ausrüstungen und Ausflugstipps

  1. Je nachdem, was man für eine Umgebung hat… Ich fand die schönsten Naturerlebnisse in meiner Kindheit war das spielen an Bächen im den Bergen, einfach Natur pur erleben. Danke für die tollen Tipps hier, nicht nur für Tagesmütter, sondern auch für angehende neue Mütter super wertvoll. (-;

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Effektives Lernen durch Sport und Aktivität | Bewegung, Kinder, Lernen, Kindern, Körper, Kindes | Tagesmutter.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*