Möbel für unter 3 Jährige in der Kinderbetreung

Gerade bei kleinen Tageskindern ist oft eine größengerechte Ausstattung und eine stablie Qualität der Ausstattung sehr wichtig. Gute Kinderzimmermöbel werden aufwendig hergestellt und verarbeitet. Billiges brüchiges Plastik ist immer eine Gefahr für Kinder und hat im Kinderzimmer nichts zu suchen. Die Einrichtung für das Betreuungszimmer unterliegt allerdings völlig anderen Prioritäten, als die anderer Zimmer wie Küche, Wohn- oder Schlafzimmer. Bei sämtlichen Möbeln, die für Kinder gebraucht werden, muss der Fokus auf kindgerecht, sicher, leicht zu säubern und robust liegen.

Tagesmeltern die sich mit der Ausstattung für Ihre Betreuungsräume bescäftigen, sollten sich nicht blenden lassen von äußerlich besonders raffiniert oder chic aussehenden Gebrauchsmöbeln und letztlich auch nicht von Schnäppchenpreisen. Bettchen, Schränke, Tischchen, Stühlchen, all diese Kindermöbel müssen sehr viel einstecken können, denn Kinder achten beim Spielen nicht auf „die gute Kommode“ oder denken gar daran, dass etwas kaputt gehen könnte.

Gesundheitlich unbedenkliches Grundmaterial und ungiftige Farben

So sollten Kinderzimmermöbel aus solidem und ungiftigem Material gearbeitet sein. Sauber verarbeitet mit gut sitzenden und versteckten Schrauben oder Klammern. Am besten immer fest verleimt, statt geklammert. Kleine Kinder stecken nicht nur alles in den Mund, sie lecken auch an Tischen und Stühlen. Farben und Material sollten zwingend gesundheitlich unbedenklich sein und keine giftigen Dämpfe abgeben, wenn sie zum Beispiel feucht werden oder in der Nähe von Heizkörpern stehen.

Einige Kindermöbel sind mit Rollen bestückt, um sie ohne großen Aufwand z. B. bei der täglichen Reinigung des Zimmers verschieben zu können. Die Festigkeit der Rollen muss perfekt sein und sie brauchen einen Schutz, damit Kinder nicht mit dem Finger hineingeraten und sich diese einklemmen. Klare Formen und glatte Flächen an Kindermöbeln erleichtern das schnelle und gründliche Reinigen, das gerade bei jüngeren Kindern bestimmt öfter nötig ist, als im Rest der Eltern Wohnung. Kinder kleckern, krümeln, schmieren und bemalen auch gern mal die Möbel, Wände und Tische, das ist erfahrenen Kinderbetreuungen natürlich nur zu gut bekannt.

Beispiel: Die richtigen Kinderstühle

Eine beliebte Frage, die bei der Einrichtung neuer Betreuungsräume häufig auftaucht sind die richtigen Stühle. Natürlich können keine Empfehlungen gegen werden, die für alle Kinder gelten. Gerade im Bereich unter 3 Jahren gibt es schon oft Unterschiede bei den Kindern.

Ein mitwachsender Kinderstuhl wie aus der Kindermöbelabteilung von Vertbaudet kann hilfreich sein, wenn man öfter wechselnde Tageskinder betreut die sich auch in der Größe unterscheiden. Diese bieten sich aber wirklich nur an, wenn man auch größere Kinder betreut, die Stühle für die ganz kleinen Kinder oft auch noch zu groß sind.

Dreifach höhenverstellbar:

  • 26 cm (Körpergröße 93-116 cm, Tischhöhe 46 cm)
  • 36 cm (Körpergrößen 119-142 cm, Tischhöhe 59 cm) oder
  • 46 cm (Körpergröße 159-188 cm, Tischhöhe 76 cm)

Eine Sitzhöhe von 26 cm und für U3 Kinder aber oft etwas zu hoch, weshalb hier sehr hochwertige Kindergartenstühle von ab einer Höhe von 22 cm lieferbar sind. Stühle mit einer Sitzhöhe von 18cm sind oft nicht nötig. Hier kann lieber mit einer kleinen Stufe nachgeholfen werden, die zwischen die vorderen Stuhlbeine geschraubt wird.

Natürlich sollten die Stühle auch unter die Tische passen. Vor allem wenn Stühle mit einer Lehne eingesetzt werden, die oft von den Kindern gerne genutzt wird um sich festzuhalten und einfach stabiler im Stuhl zu sitzen.

Kleine Empfehlung für die richtige Tischhöhe:

Tischhöhe      Sitzhöhe

  • 42 cm            22 cm
  • 46 cm            26 cm
  • 52 cm            30 cm
  • 58 cm            34 cm

Denken Sie allerdings bei allen Entscheidungen für die Ausstattung ihrer Räume immer daran: Kinder brauchen kein mit Möbeln vollgestelltes Zimmer, sondern Platz und die Möglichkeit kindergerecht, sicher und frei spielen zu können.

Buchempfehlung mit weiterführenden Informationen

Für interessierte Tagesmütter und auch Eltern können wir auch das Buch Bildungsräume von Angelika von der Beek empfehlen. Auf 172 Seiten findet der Leser Ideen und Empfehlungen für verschiedenen Themen rund um die Ausstattung von Räumen in der Kinderbetreuung. Die Autoren gibt dabei konkrete Vorschläge für verschiedenen Materialien, erklärt Qualitätskriterien und liefert umsetzbare Tipps für die Praxis. gibt praktische Tipps. Dadurch wird vermittelt, wie die Inneneinrichtung von Betreuungsräumen aufgebaut werden kann und worauf zu achten ist, um gerade den Kindern unter 3 Jahren die richtigen Impulse zu geben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*