Tagesmutter werden


Wir erklären, welche Vorraussetzungen Sie für eine Tätigkeit als Tagesmutter & Tagesvater mitbringen müssen. Neben einer entsprechenden Ausbildung gibt es viele weitere Punkte zu beachten. Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Themen, die Sie kennen sollten um für eine oder mehrere Familien als Tagespflege zu arbeiten:

Wie kann ich eine Tagesmutter werden?

Grundsätzlich können sowohl Frauen als auch Männer Tagesmutter werden. Dass Männer sich zum Tagesvater ausbilden lassen ist zwar immer noch die Ausnahme, kommt aber im Zuge der sich langsam verändernden gesellschaftlichen Strukturen immer häufiger vor. Aufgrund aktueller Beschlüsse in der Kindertagespflege gelten für Tagesväter die gleichen Bedingungen und Möglichkeiten, wie für eine Tagesmutter.

© Pavel Losevsky - Fotolia.com
© Pavel Losevsky – Fotolia.com

Als Grundlage für eine Kinderbetreuung gelten die gesetzlichen Vorschriften des des Achten Buches Sozialgesetzbuch Kinder und Jugendhilfe (SGB VIII – Kinder und Jugendhilfegesetz) sowie die Regelungen des zuständigen Bundeslandes, in dem Sie ansässig sind. Die Erfahrung zeigt, dass es gerade in den verschiedenen Ländern sehr unterschiedliche zusätzliche Regelungen gibt. Unser Tipp: Für weitere Informationen sollte der Kontakt zu einem regionalen Jugendamt helfen.

Eine Tätigkeit in der Kindertagespflege benötigt eine Pflegeerlaubnis und Eignungsfeststellung des verantwortlichen Jugendamtes. Der Gesetzgeber ist hier eindeutig:

Eine Person, die ein Kind oder mehrere Kinder außerhalb des Haushalts des Erziehungsberechtigten während eines Teils des Tages und mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt länger als drei Monate betreuen will, bedarf der Erlaubnis.

Quelle: SG8, § 43 Erlaubnis zur Kindertagespflege

Welche Vorraussetzungen sind nötig?

Persönlichkeit

Erste Voraussetzung ist natürlich die eigene Gesundheit und die persönliche Einstellung zu einer derart verantwortungsvollen Aufgabe, wie es die Kinderbetreuung ist. Kinder sind nicht nur niedlich und müssen nicht nur mit Nahrung und Kleidung versorgt werden, sondern brauchen liebevolle Zuwendung und ehrliche Aufmerksamkeit. Offiziell wird von „Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft“ für die Tätigkeit in der Betreuung gesprochen.

Wer wenig Spaß hat, sich in einen kindgerechten Alltag einzufinden, sollte seine Entscheidung, sich zur Tagesmutter / zum Tagesvater ausbilden zu lassen besser grundlegend überdenken. In dem Fall können die Behörden schon hilfreich beraten und die eigene Entscheidung unterstützen. Dem Ansprechpartner bei der Zertifizierungsstelle ist eine glaubhafte Motivation zur Betreuung und ein liebevoller Kontakt mit Kinder ohne körperliche und seelische Gewaltanwendung wichtig. Zur Eignungsfeststellung werden ein oder mehrere Einzelgespräch nötig.

Die individuellen Merkmale der eignen Persönlichkeit sollten zu dem Profil einer Kinderbetreuung passen. Gerade für die Erziehung der kleinen sollte die Kinderbetreuung Vorbildcharakter haben.

Dazu gehören:

  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Organisationsfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Ausgeglichenheit

Fachliches Wissen

Darüber hinaus sollte sich bei der zukünftigen Tagesmutter Bereitschaft zur „aktiven Auseinandersetzung mit Fachfragen, zur Kooperation mit der Fachbegleitung, mit anderen Fachprofessionen und anderen Tagespflegepersonen“ zeigen.

Brauche ich eine Ausbildung in einem bestimmten Beruf?

Nein. Es gibt keine spezifische Tagesmutter Ausbildung. Jeder kann sich zur Tagesmutter ausbilden lassen, egal welchen Beruf er / sie vorher ausgeübt hat. Voraussetzung um Tageskinder aufzunehmen ist der Erwerb einer Tagesmutter Qualifizierung. Einzige Vorraussetzung sind vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Anforderungen der Kindertagespflege. Diese lassen sich aber in qualifizierten Lehrgängen erwerben.

Wer braucht diese Zertifizierung?

Tagesmutter ChecklisteLaut § 43 SGB VIII braucht jede Person, die Kinder

  • außerhalb der Wohnung der Eltern (Erziehungsberechtigten)
  • während eines Teils des Tages
  • mehr als 15 Stunden wöchentlich
  • gegen Entgelt
  • länger als drei Monate betreuen will, diese Erlaubnis, die von den Jugendämtern erteilt wird.

Diese Qualifizierung ist eine Maßnahme, die vom Jugendamt angeboten wird und nach erfolgreicher Beendigung zur Erlaubnis führt, Tageskinder aufzunehmen und zu betreuen. Über die Teilnahme gibt es ein Zertifikat, das Ihnen die gewissenhafte Teilnahme bescheinigt.

Können Sie eine pädagogische Qualifikation nachweisen, kann im Einzelfall auf den Lehrgang beim Jugendamt auch verzichtet werden.

Mit diesem Zertifikat erhält eine Tagesmutter die Erlaubnis, bis zu fünf Kinder zeitgleich zu betreuen. Wer mehr als fünf Kinder gleichzeitig betreuen möchte, braucht dafür zusätzlich eine pädagogische Ausbildung. Auch hier erteilt das Jugendamt Auskunft über die Möglichkeiten von Weiterbildung und Zusatzkurse, die besucht werden können. Jugendämter befristen die Pflegeerlaubnis auf 5 Jahre und es ist auch ein polizeiliches
Führungszeugnis erforderlich. Die Arbeit als Tagesmutter kann als angestellte Beschäftigung oder als selbstständige Arbeit ausgeübt werden.

Wo erhalte ich meine Schulung?

Die angebotenen Schulungen der Tagesmutter Ausbildung erstrecken sich über mehrere Wochen und belaufen sich auf 160 Unterrichtsstunden. Während dieser Zeit bekommen Interessenten sämtliche Grundlagen, über pflegerische und pädagogische Fähigkeiten, vermittelt, die notwendig sind, um als Betreuungskraft für Kinder arbeiten zu können. Es spielt auch keine Rolle, ob man sich anschließend mit der Qualifizierung selbstständig machen möchte, oder sich für die Zukunft vom Jugendamt vermitteln lassen will.

Eine gute Allgemeinbildung sowie ein einwandfreier Leumund sind neben einer einwandfreien Tagesmutter Ausbildung ebenfalls Voraussetzungen, um in der Tagespflege zu arbeiten.

Welche Vorbereitungen und Bedingungen brauche ich sonst noch?

Neben der persönlichen Anforderungen an eine Tagesmutter in der Kindertagespflege müssen auch sachliche und organisatorische Themen berücksichtigt werden. Der § 23 SGB VIII spricht von: „kindgerechte Räumlichkeiten“.

Kindergerechte Räume und Ausstattung

tagesmutter hinweisWenn Sie die Qualifizierungsmaßnahme erfolgreich abgeschlossen haben, gilt es noch das Umfeld, in dem die Tageskinder sich aufhalten werden, entsprechend zu gestalten. Das heißt, die eigene Wohnung oder das Haus, müssen kinderfreundlich hergerichtet sein und der der Haushalt der Tagespflegeperson für die Betreuung von Kindern geeignet sein.

Ausreichend Spiel- und Ruhemöglichkeiten müssen geschaffen sein, die Nahrungszubereitung muss gesichert sein und Gefahrenquellen müssen ausgeschaltet sein. Im Detail bedeutet das:

Kindgerechte Räumlichkeiten:

  • ausreichend Platz für Spielmöglichkeiten,
  • eine anregungsreiche Ausgestaltung,
  • geeignete Beschäftigungsmaterialien,
  • unfallverhütende und gute hygienische Verhältnisse
  • insbesondere für Kleinkinder eine Schlafgelegenheit
  • Möglichkeit des Spielens und Erlebens in der Natur, in Wald oder Parkanlagen

Genaue Details unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland.

Das Jugendamt kommt auch hierfür zu Ihnen nach Hause, überprüft und berät über Verbesserungsmöglichkeiten. Denken Sie immer daran: Je zufriedener Eltern und Kinder mit Ihrem Angebot sind, desto schneller können Sie sich einen guten Ruf erarbeiten. Mund-zu-Mund-Propaganda ist die beste und günstigste Werbung, die es gibt.

Bereiten Sie „Ihren“ Tageskinder ein schönes Heim und geben Sie ihnen alles, was Sie auch ihren eigenen Kindern geben würden. In einigen Bundesländern muss die Betreuung nicht zwingend im eigenen Haushalt der Tagespflegeperson stattfinden. Es kann auch auf andere geeigneten Räumen ausgewichen werden, wenn diese die Anforderungen erfüllen. Einige Tipps für Möbel erhalten Sie auch hier.

Sollten Umbaumaßnahmen oder größere Anschaffungen für ihren Start als Tagesmutter möglich sein, ist es unter Umständen sinnvoll Fördermittel für Existenzgründer oder einen Mikrokredit zu diskutieren. Mit Zuschüssen können Sie unter Umständen ihr Kapital für den Ausbau des Betreuungsortes unterstützen. Eine Finanzierung sollte in jedem Fall auf soliden Füßen stehen.

Geeignete Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten

Eine gut ausgestattete Spielecke ist ein MussSpielzeuge und Beschäftigungsmaterialien unterliegen in der Kinderbetreuung höheren Anforderungen als im Privatbereich. Besonderer Wert sollte von den Eltern darauf gelegt werden, ob für die Kinder ausreichend altersgemäßes Spielzeug verfügbar ist. Die Kosten für Spielzeug und generell die Ausstattung der Tagespflegeräume sind nicht zu unterschätzen.

Besonderer Wert sollte auf Spielzeug liegen, dass die frühkindliche Bildung fördert.

Einige Tipps für Ausfluege haben wir auch hier zusammengestellt.

Unfallverhütende und gute hygienische Verhältnisse

Bitte prüfen Sie also, ob Ihre Räumlichkeiten den Anforderungen entsprechen bzw. ob Sie gegebenenfalls bereit und in der Lage wären, notwendige Veränderungen durchzuführen. Dazu gehört nicht nur eine adäquate Ausstattung für ihre Tageskinder, sondern neben einer Kochmöglichkeit auch Punkte wie Reinigung der Räume, Spielzeug und Kindersicherheit bei der Ausstattung. Hier gelten seit einigen Jahren strengere Auflagen.

Steuerliche Hinweise

Die Einnahmen als Tagesmutter sind einkommensteuerpflichtige Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit und haben in der Regel sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen haben. Tagespflegepersonen müssen sich hierzu entsprechend informieren. Wichtige Themen in diesem Zusammenhang sind Kranken- & und Pflegeversicherung , Betriebkostenabrechnungen, Steuern und die Sozialversicherungspflicht.

Nach dem § 6 GewO ist die Tätigkeit in der Kindertagespflege kein Gewerbebetrieb. Eine Anmeldung beim Gewerbeamt ist daher nicht nötig.

Weiterbildung

Tagesmutter sein, erfordert auch viel pädagogisches Wissen. Seien Sie mit Freude und ganzem Herzen bei der Sache und erkundigen Sie sich auch immer wieder über Weiterbildungsmöglichkeiten, um Ihr Angebot für die Kinder immer attraktiver zu machen. Erkundigen Sie sich bei Mutter & Vater des Kindes nach speziellen Richtlinien in der Erziehung. Dann sind Sie echte Hilfe im Alltag. Eine Tätigkeit in der Kinderbetreuung ist mehr als nur ein Job, denn viele Tagesmütter gehören fast zur Familie.

Fazit:

Eine Tätigkeit in der Kinderpflege und Betreuung ist an strenge Auflagen des Bundes und der Länder gekoppelt. Ohne eine Zertifizierung beim lokalen Jugendamt ist keine Pflegeerlaubnis möglich. Möchten Sie also mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt länger als drei Monate Kinder betreuen, sollten Sie sich mit dem Ansprechparter im Jugendamt in Verbindung setzen.

Haben Sie noch eine Frage? Schreiben Sie uns einen Kommentar!

Stand: 12 / 2013

6 Kommentare zu Tagesmutter werden

  1. Wie groß müsste die Wohnung sein um 5 Kinder betreuen zu können? Und wie viel Geld bekommt man pro Kind das an 5 Tagen die Woche ca. 5-7 Stunden bei der Tagesmutter Zuhause ist? wenn man bei einem jugendamt angestellt ist.

    vielen dank für eine Antwort.
    mit freundlichen grüßen
    Madeleine

  2. Hallo,wo kann ich den die Ausbildung machen,ich such schon seit Anfang des Jahres,mache jetzt eine Weiterbildung als Erziehungshelfer,möchte aber unbedingt noch diese Ausbildung,das Jugendamt hilft mir auch nicht weiter.

  3. Ich möchte gerne Tagespflegeperson werden, bevor ich mich da aber reinstürzte, habe ich eine Frage. Wie ist es denn wenn man selbständig als TPP arbeiten möchte aber dazu nicht die Räumlichkeiten besitzt.

    Ich bleibe an dem Punkt stehen, bis ich Geld in meinem Beruf verdiene, wird einem eine Wohnung bzw Räumlichkeiten gestellt ?

    LG

  4. Geht das auch sich einen Raum zu mieten als Tagesmutter? Und was muss nannte dort erfüllen?
    Kostet die Weiterbildung zur Tagesmutter Geld?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*