Weiterbildung


kinderbetreuung-mal-andersDie gesetzlichen Bestimmungen, um als Tagesmutter tätig sein zu können, haben sich mit Sicht auf die Kinder, in den letzten Jahren verändert. Ohne Qualifizierung ist es nicht mehr erlaubt, fremde Kinder gegen Entgelt zu betreuen. Ein gelegentliches Babysitten durch Jugendliche ist damit nicht gemeint, sondern definitiv die Arbeit als Tagesmutter.

Keine Angst vor Qualifizierung und Weiterbildung für Tagesmütter

Die Qualifizierung klingt zunächst vielleicht abschreckend, schaut man sich aber die Kursinhalte genau an, stellt man fest, dass zum einen viel wichtige Informationen vermittelt werden, die der Tagesmutter ihre zukünftige Tätigkeit erleichtern – zum anderen wird für Neueinsteiger eine praktische Grundlage geschaffen, mit der sie die Möglichkeit haben, ihr Angebot auszubauen und auf eine solide Basis zu bauen. Eltern, die ihre Kinder in Tagespflege geben, werden immer nach derartigen Nachweisen fragen, weil sie auch ein Zeichen dafür sind, dass eine Tagesmutter sich verantwortlich mit ihrer Tätigkeit auseinandersetzt.

Inhalte der „Qualifizierung in der Kindertagespflege“

Was beinhaltet nun die gesetzlich vorgeschriebene Qualifizierungsmaßnahme? Die Themen der insgesamt 160 Unterrichtsstunden sind z.B.:

  • Wie gestalte ich die Eingewöhnungsphase mit dem Tageskind?
  • Wie gehe ich mit „schwierigen“ Kindern um?
  • Was gibt es zu beachten, wenn ich als Tagesmutter eigene Kinder habe?
  • Welchen Bildungsauftrag habe ich als Tagesmutter?
  • Wie kommuniziere ich effektiv mit den Eltern?
  • Wie gestalte ich die Trennungsphase am Ende der Betreuungszeit?
  • Grundlagen der Baby- und Kinderbetreuung
  • Rechtliche Aspekte in der Kinderbetreuung
  • Finanzielle Grundlagen in der Kinderbetreuung
  • Praktische Grundlagen in der Kinderbetreuung
  • Wie vernetze ich mich mit anderen Tagesmüttern?

Die Seminare bieten auch einen Einblick in die praktische Situation und erweitern damit den Bereich Ihrer Möglichkeiten. Außerdem bekommen Sie wertvolle Informationen über Steuern, Krankenversicherung und Ihre Altersvorsorgemöglichkeiten. In diesen Seminaren gibt es reichlich Gelegenheit auch praktische Fragen aus Alltagssituationen aufzugreifen und zu klären. Wertvolle Tipps zu Büchern und Ratgeber sind dort ebenfalls zu erhalten.

Nutzen sie zusätzliche Weiterbildungen

Und was ganz wichtig ist: Belassen Sie es nicht bei diesem Grundseminar zur Tagesmutter Betreuung. Es werden jährlich verschiedene weiterführende Kurse und Seminare angeboten, die Sie wahrnehmen sollten. Bauen Sie Ihr Wissen und damit Ihre Kompetenz und Ihr Angebot aus! Wenn Sie sich als Tagesmutter auf dem Markt einen guten Namen machen möchten, sollten Sie nach der Qualifizierung kontinuierlich an Weiterbildungsseminaren teilnehmen. Anlaufstelle ist hier das Jugendamt, das meistens diese Weiterbildungen koordiniert.

Profitieren Sie von „Alten Hasen“!

Tagesmutter.com - Hinweis für TagesmütterZusätzlich gibt es noch weitere Möglichkeiten seinen Erfahrungschatz zu erweitern. Pflegen Sie unbedingt gute Kontakte zu anderen Tagesmüttern. Auch wenn Sie vielleicht denken, dass diese zu Ihnen in Konkurrenz stehen. Diese Kontakte sind wertvoll in Notsituationen, wenn Sie selbst eine Vertretung brauchen und außerdem bieten sie immer neue Anregungen für die Gestaltung des eigenen Angebots. Erfahrenere Tagesmütter geben auch gerne ein paar Tipps bei Problemen, Beschaäftigungs- oder Erziehungsfragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*