Babymütze – Kopfbedeckung für die Kleinsten

WORAUF MAN VOR DEM KAUF ACHTEN SOLLTE UND WELCHE UNTERSCHIEDE ES GIBT

Das Mützchen für Babys gehört heute, genau wie vor hundert Jahren, zur klassischen Erstausstattung. Während der Geburt wechselt das Baby aus einer ständig gleichbleibend wohltemperierten Umgebung in die für uns normale Raumtemperatur, die in der Regel weit unter 37 Grad liegt. Auch wenn die Kleinen gleich darauf ihr erstes Hemdchen und den Strampler angezogen bekommen, empfinden sie es als unangenehm, wenn das Köpfchen nicht geschützt ist, denn über den Kopf verlieren Neugeborene die meiste Wärme.

Rund 80% der Körperwärme geht über den im Verhältnis zu anderen Körperteilen großen Kopf verloren. Die wenigen oder nur äußerst spärlichen Haare, die Babys Kopf in aller Regel zieren, verhindern den Wärmeverlust übrigens nicht. Babys sollten daher ab dem ersten Moment ein Mützen tragen – die Erstlingshaube.

Modisch mag selbige womöglich nicht unserem Zeitgeist entsprechen, jedoch ist das Häubchen unverzichtbarer Bestandteil in der Krankenhaustasche. Oftmals werden die Häubchen in Kliniken auch zur Geburt verschenkt. 

In unserem Beitrag erfahren Sie, wann Ihr Baby ein Mütze braucht, was beim Kauf einer solchen zu beachten ist und was es unbedingt zu vermeiden gilt. 

Was ist bei der Babymütze zu beachten?

Die Auswahl an Baby-Mützen – ob im Fachhandel oder im Internet – ist riesig. Doch worauf sollte man achten, damit sich die Mütze nach dem Kauf nicht zum ersten Ärgernis Ihres Babys entpuppt? Welches Material sollte man wählen, damit es das Baby nicht juckt oder kratzt?

Grundsätzlich gilt, dass man auf Wollmützen, die direkt auf der Haut bzw. den Haaren getragen werden, verzichten sollte. Sie wirken nicht wie Baumwolle temperaturausgleichend und können zu Juckreiz führen und so den Schlaf der Babys dadurch erheblich stören. Wer selbst einmal einen kratzigen Wollpullover ohne Unterhemd getragen hat, kann sich entfernt vorstellen, wie sich ein Neugeborenes fühlt, das täglich stundenlang eine kratzende Wollmütze auf dem (oftmals kahlen) Kopf zu tragen hat.

Vom ersten Tag an sollte Ihre kleiner Liebling eine sogenannte „Erstlingshaube“ tragen. Diese sehr leichten Mützchen sind in den meisten Fällen aus Bio-Baumwolle gefertigt und winzig klein in der Ausführung. Sie eignen sich für Innenräume und sind temperaturausgleichend und äußerst komfortabel zu tragen.

Nehmen Sie ein oder zwei Erstlingshauben also bereits mit ins Krankenhaus, denn Ihr Baby braucht es vom ersten Moment an. Oftmals werden die Hauben und die erste Kleidung auch vom Krankenhaus gestellt. Sicher zeigt Ihnen Ihre Hebamme gerne, was Sie beim Ankleiden beachten müssen und wie das Mützchen sitzen sollte.

Griff man früher auf das übliche weiße Mützchen zurück, so gibt es heute eine große Palette farbiger Erstlingsmützen, die wenig Geld kosten und von denen man sich gern verschiedene Ausführungen zulegen kann.

Babys Köpfchen wächst schnell und schon bald folgen den Erstlingsmützen größere Mützen nach. Schreiben Sie doch einen Wunschzettel und lassen Sie sich mit genau den richtigen Mützchen schon zur Geburt beschenken. Denn eines ist klar: Mützen für Babys sind keines der Kleidungsstücke, die ungenutzt im Schrank liegen bleiben.

Auf was beim Kauf zu achten ist

Je nachdem, zu welcher Jahreszeit Ihr Baby das Licht der Welt erblickt, brauchen Sie unterschiedliche Mützen. Für Sommerkinder tut es die leichtere Variante, für den Winter benötigen Sie neben der klassischen Erstlingshaube noch eine weitere warme Mütze für den Außenbereich.

Erstlingshauben eignen sich nicht für sehr kühle Außentemperaturen sondern dienen dem Auskühlen des Kopfes in Innenräumen. Lediglich an warmen Tagen kann die Erstlingshaube auch draußen getragen werden.

Warm eingepackt kann einem auch eisiges Wetter nichts.

Checkliste für den Mützenkauf:

  • Keine kratzigen Wollmützen verwenden: Das Material sollte temperaturausgleichend, weich und angenehm zu tragen sein. Prüfen Sie es mit der Hand und fahren Sie sich mit dem Stoff über die Haut.
  • Die Mütze muss passen! Keinesfalls darf sie drücken und kneifen und sich Ihr Liebling eingeengt fühlen. Auch zu groß darf das Exemplar nicht sein: Sie könnte über den Kopf des Kindes rutschen.
  • Je nach Jahreszeit brauchen Sie verschiedene Mützen für den Innen- und Außenbereich
  • An der Mütze bzw. Haube darf sich nichts befinden, das Ihr Baby gefährden könnte (Knöpfe, sehr lange Bändchen (Erstlingshauben haben in der Regel kurze Bänder))
  • Die Mütze sollte sich sehr leicht anziehen lassen
  • Es lohnt sich nicht, Unsummen auszugeben, da die Mützen nur sehr kurze Zeit passen. Der Kindskopf wächst schnell – und damit auch die Mützchen. Gute Qualität gibt es auch für überschaubare Beträge.

Mützen für Tag und Nacht?

Viele Eltern stellen die berechtigte Frage, ob das Baby die Erstlingshaube auch nachts tragen soll. Die Antwort darauf lautet NEIN. Ihr Baby sollte keine Mütze im Bettchen tragen, da Babys überschüssige Wärme über den Kopf abgeben und mit Mütze leicht überhitzen können. Dieses Überhitzen stellt eine ernsthafte Gesundheitsgefahr für das Baby dar und muss unbedingt vermieden werden.

Die optimale Schlaftemperatur für das Baby liegt zwischen 16 und 18 Grad. Mit Schlafanzug und Schlafsack – und ohne Mütze – ist Ihr Baby ohne Decken und Kissen in seinem Bettchen sehr gut aufgehoben.

Auch Nestchen sollten sich keinesfalls am Bett befinden, da selbige verhindern, dass die Luft zirkulieren kann. 

Ein „Das hat früher auch niemandem geschadet“ von Groß- oder Urgroßeltern sollten Sie stoischer Ruhe hinnehmen und das Nestchen dennoch entfernen bzw. gar nicht erst anbringen: Früher starben sehr viel mehr Kinder am plötzlichen Kindstod und genau diese Faktoren hatten entscheidenden Einfluss darauf.

Daher gilt: Nicht „zu gut“ meinen und dem Kind nachts eine Mütze aufsetzen oder das Zimmer stark heizen. Babys wie größere Kinder sollten in einem kühlen Zimmer bei frischer Luft schlafen; das ist nicht nur wichtig für einen guten, erholsamen Schlaf, sondern schützt in erster Linie die Gesundheit des Kindes.

Zugluft durch offene Fenster sollte übrigens ebenfalls vermieden werden. In sehr heißen Nächten lieber im Flur für Durchzug sorgen und die Zimmertüre offen lassen, sodass das Baby keinem direkten Zug ausgesetzt ist.

Welche Mütze für welche Jahreszeit?

Winter-Mützen für Babys

Im Herbst und Winter gehört die Mütze für das Babys zum täglichen Standardprogramm. Doch welche Mütze kaufen für kalte Jahreszeiten?

Einerseits sollte die Baby-Mütze für den Herbst/Winter dicker und damit wesentlich wärmer sein als leichte Sommermützen. Ein dünner Baumwollstoff wie beispielsweise bei den Erstlingshauben wird der Witterung damit nicht gerecht. Auch an der Innenseite kratzige Wollmützen sollten nicht auf Babys Kopf platziert werden. Wollmützen sind nur dann in Ordnung, wenn auf der Innenseite ein weicher, nicht juckender Stoff (wie beispielsweise Fleece) eingenäht wurde oder die Wolle besonders hautschonend und weich ist.

Einer der wichtigsten Punkte beim Kauf einer Mütze für den Winter ist die Beschaffenheit selbiger im Bereich der empfindlichen Ohren. Die Mütze muss die Ohren Ihres kleinen Lieblings vollständig abdecken, darf nicht löchrig oder zugig sein und sollte nicht nach oben oder zur Seite rutschen.

Angebrachte Bänder, die unter dem Kind gebunden werden, verhindern das lästige Rutschen, das allem voran im Kinderwagen beim Drehen des kleinen Kopfes auftritt. Achtung! Die Bänder dürfen nicht zu lang sein und Sie sollten stets darauf achten, dass sie unter dem Kind zusammengebunden sind, damit eine Verletzungsgefahr des Kindes ausgeschlossen ist.

Eine weitere tolle Erfindung für die kalte Jahreszeit sind „Schalmützen„. Diese Art der Mützen sind Schal und Mütze in einem Kleidungsstück und lassen lediglich für das Gesicht eine größere Aussparung frei. Sie werden über den Kopf gezogen und zurecht gerückt und schützen Hals und Kopf gleichermaßen.

Das ist besonders praktisch, weil die meisten Kinder keine eng anliegenden Schals akzeptieren, ein sich nach nach unten verabschiedender Schal hingegen kann auch gleich weggelassen werden. mit einer Schalmütze ist ihr Kind vor Zugluft perfekt geschützt. Leider gibt es diese tolle Erfindung am Markt meist erst für Kinder ab rund zwei Jahren.

Sommer-Mützen und Hauben für Babys

Die Auswahl an Mützchen und Hauben für Babys und Kleinkinder ist riesig…

Genau wie im Herbst und Winter herrschen auch im Frühling sowie im Sommer teils enorm unterschiedliche Temperaturen. Bei 30 Grad Außentemperatur braucht auch Ihr Baby keine wärmende Mütze, sondern einen Sonnenschutz auf den empfindlichen Kopf. Nicht immer dient die Mütze also ausschließlich als Wärmequelle.

Während man an kühlen Sommer- oder Frühlingstagen ein Mützchen wählt, damit Ihr Baby nicht friert oder auskühlt, sollten an heißen und/oder sehr sonnenreichen Tagen Hauben aus leichtestem Material das Mittel der Wahl sein. Selbige schützen den Kopf Ihres Kindes vor starker Sonneneinstrahlung.

Bei manch einem Exemplar ist im Nackenbereich weiterer Stoff – ähnlich einem Schleier – befestigt. Dieser Nackenschutz sieht vor, dass das Kind keinen Sonnenbrand am Nacken bekommt. Die Sonnenhüte mit Nackenschutz sind eine sehr gute Wahl – gerade für Kleinkinder, die bereits viel in Bewegung sind. Ähnlich der Schalmützen gibt es auch die Hüte mit Nackenschutz erst ab rund eineinhalb bis zwei Jahren.

Fazit

Mützen für Babys – ganz gleich ob für Winter oder Sommer – gehören zur Grundausstattung des Kleiderschranks eines Babys bzw. Kleinkindes. Babys verlieren über ihren Kopf die meiste Wärme, zudem sorgt auch der (meist) spärliche Schopf nicht dafür, dass das Haupt der Kleinsten ausreichend gewärmt wird. Mützen und Erstlingshauben sind damit unverzichtbarer Bestandteil in Ihrem Haushalt mit einem Neugeborenen.

Während im Winter der wärmende Effekt der Mütze im Vordergrund steht, ist es im Sommer der Sonnenschutz. Beide Faktoren sind wichtig für die Gesundheit Ihres Babys und sollten nie unterschätzt werden. Eine schmerzhafte Mittelohrentzündung ist bei kleinen Kindern oder Babys keine Seltenheit, sie gilt es jedoch unbedingt zu vermeiden. Auch Schäden durch starke Sonneneinstrahlung wie Sonnenstich oder Sonnenbrand müssen unter allen Umständen verhindert werden, da sie nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern auch sehr gefährlich für Ihren Liebling sind.

Baby-Mützen gibt es in allen erdenklichen Farben und Formen. Erlaubt ist, was gefällt – nur sollten keine gesundheitsgefährdenden Utensilien wie Knöpfe oder sehr lange Bänder angebracht sein. Mützen und Hauben für die Allerkleinsten werden übrigens sehr gerne zur Geburt verschenkt: Schreiben Sie also ruhig eine Wunschliste, wenn Ihnen dahingehend noch etwas fehlen sollte. Viele Schenkende sind froh über einen Anhaltspunkt.

Verschiedene Babymütze im Überblick

Eine Auswahl an unterschiedlichen Modellen, verziert mit sinnvollen oder auch witzigen Sprüchen, mit kindgerechten Applikationen (Achtung! Auf gute Verarbeitung achten!) finden Sie hier.

BildBezeichnungPreisAnbieter
JOYORUN Unisex - Baby Mütze Beanie Strickmütze Unifarbe Wintermütze Grau 38-42cm (Hersteller Größe: S)JOYORUN Unisex - Baby Mütze Beanie Strickmütze Unifarbe Wintermütze Grau 38-42cm (Hersteller Größe: S)*€ 12,99Amazon
Prime
Pesaat Babymütze Neugeborene Mädchen Mütze Baby Jungen Beanie Baumwolle für 0-6 Monate Babys Unisex Erstlingsmütze [MEHRWEG] (Navy blau+grau+Braun, 0-6Monate)Pesaat Babymütze Neugeborene Mädchen Mütze Baby Jungen Beanie Baumwolle für 0-6 Monate Babys Unisex Erstlingsmütze [MEHRWEG] (Navy blau+grau+Braun, 0-6Monate)*€ 19,98Amazon
Prime
CBOO Babymütze Neugeborene Infant Baby Mütze Turban Mädchen Erstlingsmütze Hut mit Weichen Niedlichen Bogen (F)CBOO Babymütze Neugeborene Infant Baby Mütze Turban Mädchen Erstlingsmütze Hut mit Weichen Niedlichen Bogen (F)*€ 16,99Amazon
Prime
mini eggs 3 Pack Baby Mütze Neugeborene Beanie Knoten Hüte Baumwolle Einstellbar Kappe für Baby Unisex Mädchen Jungen 0-6 Monate GWBmini eggs 3 Pack Baby Mütze Neugeborene Beanie Knoten Hüte Baumwolle Einstellbar Kappe für Baby Unisex Mädchen Jungen 0-6 Monate GWB*€ 13,99Amazon
Prime
mini eggs Baby Mütze Neugeborene 2 Pack Baumwolle Hüte Warme Beanie Kappe für Baby Unisex Mädchen Jungen 0-6 Monatemini eggs Baby Mütze Neugeborene 2 Pack Baumwolle Hüte Warme Beanie Kappe für Baby Unisex Mädchen Jungen 0-6 Monate*€ 13,99Amazon
Prime
SKEPO 8 Stücke Baby Mütze Kreuz Neugeborene Baumwolle Elastische Stretch Turban Kleinkind Stirnbänder Baby Mädchen Knoten Stirnband Krankenhaus HutSKEPO 8 Stücke Baby Mütze Kreuz Neugeborene Baumwolle Elastische Stretch Turban Kleinkind Stirnbänder Baby Mädchen Knoten Stirnband Krankenhaus Hut*€ 20,98Amazon
Prime
Baby Sweets Baby Mütze für Mädchen in Grau Weiß Rosa als Erstlingsmütze im Sterne-Mond-Motiv/Babymütze für Neugeborene & Kleinkinder zum Binden in der Größe: 1 Monat (56)Baby Sweets Baby Mütze für Mädchen in Grau Weiß Rosa als Erstlingsmütze im Sterne-Mond-Motiv/Babymütze für Neugeborene & Kleinkinder zum Binden in der Größe: 1 Monat (56)*€ 8,99Amazon
Baby Sweets Unisex Baby Mütze für Mädchen und Jungen als Erstlingsmütze im Bär-Motiv/Babymütze, 62, Grau Weiß - A star is bornBaby Sweets Unisex Baby Mütze für Mädchen und Jungen als Erstlingsmütze im Bär-Motiv/Babymütze, 62, Grau Weiß - A star is born*€ 8,99Amazon
Zuletzt aktualisiert am 2. August 2021 um 01:36 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

Häufige Fragen

Wie kann ich eine Baby-Mütze stricken?

Sonnenschutz ist auch am Kopf Pflicht.

Im Internet finden Sie viele Strickanleitungen für Baby-Mützen. Ebenfalls lassen sich die netten Kopfbedeckungen auch häkeln oder nähen. Inspirieren Sie sich bei Videoplattformen wie youtube oder in Büchern.

Bitte beachten: Kratzige Strickmützen sind nichts für Babys Kopf. Sie führen zu Juckreiz und können vom Baby nicht abgestreift werden. Unwohlsein und Hautausschläge sind die Folge. Die Innenseite der Mütze sollte stets mit einem weichen, nicht kratzenden Stoff ausgekleidet sein. Ein weitere Alternative ist, eine extra Baby-Wolle zu verwenden.

Wie lange sollte Baby die Mütze beim Schlafen tragen?

Ihr Baby sollte beim Schlafen zu keinem Zeitpunkt eine Mütze tragen, da die Kinder damit überhitzen können.

Welche Größe für Baby-Mütze soll ich kaufen?

Auf dieser tollen Webseite finden Sie Größentabellen für Kleidungsstücke nach Alter gegliedert.

Aus welchem Material soll die Baby-Mütze sein?

Die Mütze für Neugeborene und Babys sollte aus weichem, temperaturausgleichendem Material wie Bio-Baumwolle gefertigt sein. Sie darf Ihren Liebling nicht kratzen oder jucken und sollte den Außentemperaturen angepasst werden.

Bis wann braucht ein Baby eine Mütze?

Hierauf lässt sich keine pauschale Antwort geben, denn bis wann ein Baby eine Mütze braucht, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab: die Außentemperatur, der Haarwuchs, die Dauer des Draußen-Aufenthalts und wo sich das Baby befindet (am Boden, im Kinderwagen, in der Baby-Trage usw.)

Bis zu einem Alter von drei Monaten sollte Ihr Kind jedoch in jedem Fall eine Mütze tragen, sobald Sie das Haus verlassen.

Wo kann man Baby-Mützen kaufen?

Sie können Mützen für Baby im Internet bestellen, im Fachhandel rund um das Kind oder sogar in Drogeriemärkte kaufen. Wer gebraucht erwerben möchte, ist auf Baby-Basare und im Verwandten- oder Freundeskreis richtig aufgehoben. Meist sehen gebrauchte Mützchen aus wie neu, da sie nur für kurze Zeit getragen werden können, bis Ihr kleiner Schatz eine größere Ausführung braucht.

Alles zur Baby Erstausstattung

BabybettBettwäsche Nagelschere Wärmelampe
Badewanne Mütze StramplerWärmflasche
Badehandtuch KinderwagenShirtsWaschlappen
BadethermometerMatratze & BettwäscheSocken Wickeltasche
Babykarten BürsteReisebett Wickeltisch
Babyschale JackeSchlafsackWindeleimer
Babykleidung FieberthermometerSchlafanzugWindeln
BabyfonBodys Overall

Baby Checkliste zum Download

Baby Erstausstattung Checkliste download Nutzen sie unsere Checkliste zum Ausdrucken. Klicken sie auf den Button und drucken sie das PDF einfach aus. Hier runterladen: PDF Checkliste Erstausstattungbaby.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*