Baby Matratze und Betteinlage – Was zu beachten?

WORAUF MAN VOR DEM KAUF ACHTEN SOLLTE UND WELCHE UNTERSCHIEDE ES GIBT

Enorme Zeitspannen verbringt Ihr kleiner Liebling in seinem Baby-Bett und damit auf seiner Matratze. Die Qualität selbiger ist damit von entscheidender Bedeutung für einen guten und erholsamen Schlaf und eine gesunde Entwicklung. Bevor man ein Bettchen samt Matratze kauft, stellt sich den werdenden Eltern meist die Frage, auf was man beim Kauf von Babys Matratze achten sollte. Wie ist es um das Material, den Härtegrad und die Größe bestellt? Welche Maße kommen in Frage?

In unserem Beitrag zeigen wir Ihnen, auf was Sie achten sollten und stellen nützliche Zubehörteile wie die Betteinlage vor. Diese schützt die Matratze vor Feuchtigkeit und Nässe, beispielsweise, wenn die Windel Ihres Lieblings dem plötzlichen Druck nicht mehr standhält. Ohne entsprechenden Matratzenschutz sollte keine Matratze genutzt werden, da man die großen Exemplare nicht einfach in die Wäsche stecken kann.

Lesen Sie hier, was es über Baby-Matratzen zu wissen gilt, mit welchen Kosten Sie kalkulieren können und wo man sie erwerben kann.

Was ist bei der Baby Matratze zu beachten?

Selbstverständlich gilt es einiges zu beachten, bevor Sie zur Tat schreiten und für Ihren Nachwuchs eine Matratze kaufen. Je nach Alter des Kindes sind verschiedene Dinge maßgeblich.

Als Faustregel gilt: Mit Maß und Mitte. Soll heißen: Nicht zu weich, aber auch nicht zu hart sollte Babys Matratze sein. Das kindliche Skelett ist in diesem Alter noch (ver)formbar ist und kann einer sehr harten Matratze nicht genügend Widerstand entgegensetzt.

Dies kann zu Lagerungsschäden führen, besonders am Hinterkopf, die zwar meist reversibel, aber auch vermeidbar sind. Aber Achtung! Zu weich wäre fatal: Ihr Baby darf nicht zu sehr darin einsinken, sonst droht Erstickungsgefahr. Ein mittlerer Härtegrad gilt hier als empfohlen.  Testergebnisse geben hierüber Aufschluss.

Nachdem Babys die erste Zeit noch ein sehr geringes Körpergewicht mitbringen, reicht eine etwas dünnere Matratze, als wir sie für unsere eigenen Betten gewöhnt sind. Besonders gut geeignet sind Kaltschaum- oder Schaumstoffmatratzen. Selbige sind dafür bekannt, die Luft gut zirkulieren zu lassen und für guten Druckausgleich zu sorgen, was für einen erholsamen und gesunden Schlaf unerlässlich ist.

Wenn Sie sich von Anfang an für die Anschaffung eines Kinderbetts entscheiden, welches bis ins Schulalter hinein genutzt werden soll, dann achten Sie bitte unbedingt darauf, eine Matratze mit trittsicherem Rand anzuschaffen.  Gerade Kleinkinder lieben das Toben im Bett. Sinkt der Rand ein, kann der Fuß zwischen Matratze und Bettwand eingeklemmt werden. Schmerzhafte Quetschungen und Verstauchungen können die Folge sein.

Härtegrad der Babymatratze

Wie eingangs bereits erwähnt, ist der Härtegrad von Matratzen für das Babybett von entscheidender Bedeutung. Einerseits darf die Matratze für Ihr Neugeborenes nicht zu hart sein, da sowohl das Skelett als auch der Schädel des Kindes noch verformbar ist. Ihr Baby sollte zwar auf dem Rücken schlafen, doch auch die Kleinsten sind in Kürze der Zeit fähig, sich selbstständig auf dem Bauch zu rollen.

Hier kommen wir zum springenden Punkt: Zu weich darf das Bettchen auch nicht sein, da es sonst passieren kann, dass der Kopf des Babys zu weit in die Matratze einsinkt. Im schlimmsten Fall droht hier Erstickungsgefahr. Das Maximum des Einsinkens sind drei Zentimeter; selbiges wird in zahlreichen Tests mit Hilfe einer Stahlkugel erprobt.

Auf was sollten Sie als Käufer nun achten? Die Matratze sollte „mittelhart“ oder „mittelweich“ sein. Im besten Fall lassen Sie sich hierzu im Fachgeschäft beraten. Im Zweifel wählen Sie lieber eine etwas härtere als eine zu weiche Matratze.

Beschaffenheit und Ausführung

Baby-Matratzen können aufgrund des schnellen Wachstums der Kinder nur für kurze Zeit genutzt werden. Nach spätestens drei bis vier Jahren erfolgt die Anschaffung eines größeren Kinderbetts mit einer anderen Matratze. Ein Durchliegen, wie wir das von uns Erwachsenen kennen, erfolgt bei Babys also nicht. 

Doch wie sollte die Matratze beschaffen sein? Wichtig ist, ein Exemplar mit integrierter Trittkante zu kaufen. Sicher fragen Sie sich jetzt, was das heißt:

Eine integrierte Trittkante schützt die Füße Ihres Babys vor einem Durchrutschen zwischen Gitterstäben und Matratze. Für ein Neugeborenes mag dieser Faktor noch unerheblich sein, doch je größer und mobiler der Nachwuchs wird, desto mehr Bedeutung kommt der Trittkante zu.

Sobald Babys stehen können, ziehen sie sich an den Gitterstäben hoch, mit noch etwas mehr Power wird gehüpft und getobt. Dabei kommt es nicht selten vor, dass die Füßchen zwischen die Stäbe und die Matratze rutschen. Verstauchungen, Zerrungen und weitere missliche Dinge können die Folge sein. Die Trittkante verhindert das Einsinken und minimiert damit diese Gefahrenquelle.

Material

Besonders gut für das Babybett sind Matratzen aus Kaltschaum oder Schaumstoff geeignet. Selbige zeichnen sich durch Atmungsaktivität und Komfort aus; auch kann das Material bei Allergikern verwendet werden.

Selbstverständlich bietet der Markt Materialien für Matratzen in Hülle und Fülle. Einige sind sehr kostspielig, wieder andere faszinierend günstig. Achten Sie allem voran auf den Härtegrad und auf gesundheitlich unbedenkliches Material. Selbiges wird durch unabhängige Tests abgebildet.

Siegel von Stiftung Warentest oder dem Ökotest geben Aufschluss darüber, welche Stoffe sich darin. Achtung: Ein chemischer Geruch verheißt nie etwas Positives.  Riechen und fühlen Sie an der Matratze, schließlich verbringt Ihr kleiner Liebling viele Stunden darauf. Sollte die Matratze trotz Testsiegel seltsam riechen, lassen Sie sie einige Tage (im besten Fall im Freien) auslüften.

Aufschluss über den Härtegrad bzw. das mögliche Einsinken in die Matratze gibt der Normkugel-Test.

Größen von Baby- und Kindermatratzen

Matratzen in  den Maßen 60×120 cm sind für Babys und Kleinkinder bis rund 100 cm Körperlänge geeignet. Das entspricht einem Alter von rund drei Jahren. Anschließend sollte eine größere Matratze bzw. ein Kinderbett angeschafft werden. Wichtig: Die Matratze muss zum Bett passen und darf keinesfalls verrutschen.

Weiterhin gilt: Je schwerer das Kind, desto höher sollte die Matratze sein. Ein Neugeborenes bringt noch sehr wenig Eigengewicht mit, weswegen die Matratze noch dünner sein darf. Mit steigendem Gewicht braucht es auch mehr Höhe der Matratze.

Zum Schutz der Matratze: Verwenden Sie eine Betteinlage

Ob sauber oder noch in der Windelphase: Sie sollte im Bett Ihres Kindes keinesfalls auf eine Betteinlage verzichten. Die Einlage schützt die Matratze vor Urin, Speichel oder Erbrochenem, was gerade im Kleinkind- und Babyalter nicht selten vorkommen kann.

Ist die Matratze einmal richtig versaut, kommt leider nur eine aufwendige und kostspielige Reinigung oder eine Neuanschaffung in Frage. Dieses Szenario gilt es von Anfang an zu vermeiden. Mit einem wasserdichten Matratzenschoner/Moltonauflage werden Flüssigkeiten jeder Art von der Matratze abgehalten. Der Schoner lässt sich mühelos in der Waschmaschine waschen.

Julius Zöllner 5520500000 Wasserdichte Betteinlage 70 x 140 cm
Julius Zöllner 5520500000 Wasserdichte Betteinlage 70 x 140 cm*
von Julius Zöllner
  • saugfähige und weiche Oberfläche und vermeidet Wundliegen
  • wasserdicht, atmungsaktiv und dampfdurchlässig für optimales Feuchtigkeitsklima
  • Nässeschutzschicht mit Feuchtigkeitsbarriere > 200mbar
  • PVC frei, formaldehydfrei und ausgezeichnet nach Öko-Tex Standard 103
  • kochfest bis 95°C
Unverb. Preisempf.: € 19,95 Du sparst: € 4,57 (23%)
Prime
 Preis: € 15,38
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2. August 2021 um 01:24 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

 

Verschiedene Baby Matratzen im Überblick

BildBezeichnungPreisAnbieter
Julius Zöllner Babymatratze Dr. Lübbe Air Premium, TÜV zertifiziert, Standard 100 by OEKO-TEX, 70 x 140 cmJulius Zöllner Babymatratze Dr. Lübbe Air Premium, TÜV zertifiziert, Standard 100 by OEKO-TEX, 70 x 140 cm*Preis nicht verfügbarAmazon
Prime
Lumaland Wasserundurchlässige Matratzenauflage Kopfkissenschoner in verschiedenen Größen 70 cm x 140 cmLumaland Wasserundurchlässige Matratzenauflage Kopfkissenschoner in verschiedenen Größen 70 cm x 140 cm*€ 10,99Amazon
Prime
Altabebe AL5000 Reisebettmatratze, 120 x 60 x 4,5 cm, BlauAltabebe AL5000 Reisebettmatratze, 120 x 60 x 4,5 cm, Blau*Preis nicht verfügbarAmazon
Prime
Alvi Matratze für Beistellbett & Wiege Tencel & Dry - 90x40 cm Babymatratze mit Funktionsbezug mit Nässeschutz und Luftkanälen - ÖkoTex geprüft, atmungsaktiv, allergikergeeignetAlvi Matratze für Beistellbett & Wiege Tencel & Dry - 90x40 cm Babymatratze mit Funktionsbezug mit Nässeschutz und Luftkanälen - ÖkoTex geprüft, atmungsaktiv, allergikergeeignet*€ 29,99Amazon
Alvi Reisebettmatratze Komfort 60x120 cm/Höhe 6 cm - Matratze für Baby Reisebett mit Baumwollbezug und Tasche, atmungsaktiv, waschbar, schadstoffgeprüftAlvi Reisebettmatratze Komfort 60x120 cm/Höhe 6 cm - Matratze für Baby Reisebett mit Baumwollbezug und Tasche, atmungsaktiv, waschbar, schadstoffgeprüft*€ 31,99Amazon
Sun Garden Kindermatratze 70 x 140 x 11 cm, waschbarer BezugSun Garden Kindermatratze 70 x 140 x 11 cm, waschbarer Bezug*€ 39,00Amazon
OrthoMatra Junior-Duo -Das Original-Kindermatratze mit Rundum-Trittkante, Baby- und Kleinkindseite Größe 70x140OrthoMatra Junior-Duo -Das Original-Kindermatratze mit Rundum-Trittkante, Baby- und Kleinkindseite Größe 70x140*€ 99,00Amazon
Babymoov Cosydream Smokey Babystütze | 0-3 MonateBabymoov Cosydream Smokey Babystütze | 0-3 Monate*€ 49,00Amazon
Prime
Zuletzt aktualisiert am 2. August 2021 um 01:36 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

 

Tipps von YouTube zum Baby Matratze & Betteinlage

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Dieses Video wurde nicht von uns erstellt, aber es erscheint uns interessant genug, um es hier vorschlagen zu wollen.

Fazit

Wir alle kennen es von uns selbst: Eine schlechte Matratze bedeutet nicht selten Rückenschmerzen und schlechten Schlaf. Aus diesem Grund sind viele (werdende) Eltern unsicher, welche Art von Matratze ein Neugeborenes braucht. Das Skelett von Babys und uns Erwachsenen ist noch nicht vergleichbar, da selbiges von Neugeborenen noch verformbar ist. Auch das Gewicht unterscheidet sich maßgeblich von dem größerer Kindern oder gar Erwachsenen.

Dennoch sollte man der Auswahl der passenden Matratze für das Baby-Bett durchaus Bedeutung beimessen. Die Matratze darf weder zu hart noch zu weich sein, damit das Einsinken des Kopfes vermieden werden kann. Der Mittelweg ist -- wie so oft im Leben -- auch hier der Beste.

Lassen Sie sich im Fachgeschäft rund um das Kind beraten, was Sie am besten für Ihren kleinen Liebling kaufen sollten. Beim Kauf im Web sollten Sie auf Prüfsiegel wie Stiftung Warentest oder Ökotest achten; zudem sind Bewertungen eine hilfreiche Sache.

Wer gebraucht kaufen möchte, sollte prüfen, ob die Matratze nicht zu weich ist und eine Trittkante integriert ist. Das Durchlegen, das wir von uns selbst kennen, kommt bei einer Baby-Matratze viel seltener vor, da nur wenig Gewicht darauf Druck ausübt. Falls doch, muss sie in jedem Fall entsorgt werden. Ebenso, wenn sie bereit für mehrere Kinder genutzt wurde. 

Apropos gebraucht kaufen: Diese Art des Shoppings ist nicht nur nachhaltig, es schont zudem Ihren Geldbeutel und etwaige chemische Gerüche sind bereits verflogen. Wichtig ist jedoch, dass die gebrauchte Baby-Bett-Matratze in einem guten Zustand und dem richtigen Härtegrad ausgestattet ist.

Fragen Sie ruhig im Bekannten- und Freundeskreis oder sehen Sie sich auf gängigen Plattformen im Internet um. Meist wird das nicht mehr benötigte Babybett mitsamt der Matratze verkauft.

Achtung! Nie ungesehen gebraucht kaufen, immer erst anschauen, fühlen, nachfragen und bei gutem Eindruck zuschlagen.

Sind ein paar wesentliche Punkte beachtet, steht einem gesunden und erholsamen Schlaf Ihres kleinen Lieblings nichts mehr im Weg.

Häufige Fragen

Welche Matratze für Baby-Bett kaufen?

Matratzen für Babys müssen einerseits schadstoffgeprüft sein (Siegel Siegel ÖKO TEX) sowie über einen mittleren Härtegrad verfügen. Zudem sollte Babys Matratze eine integrierte Trittkante vorweisen, die verhindert, dass die Füßchen des Kindes beim Stehen bzw. Hüpfen auf der Matratze zwischen Lattenrost und Gitterstäbe gelangen.

Welche Matratze ist für das Baby die beste?

Zu diesem Thema gibt es bereits sehr viele aussagekräftige Tests. Lesen Sie im Internet bei Stiftung Warentest oder Ökotest oder auf anderen unabhängigen Internetseiten, welche Matratzen ein gutes bzw. sehr gutes Ergebnis erreicht haben.

Was bei Baby-Matratze beachten?

  • Baby-Matratzen sollten nur mit mittlerem Härtegrad gekauft werden. Keinesfalls dürfen Sie zu weich sein, da der Kopf Ihres Lieblings zu stark einsinken könnte. Damit droht Erstickungsgefahr! 
  • Matratzen für das Babybett müssen schadstoffgeprüft sein. Generell empfiehlt es sich, ausschließlich auf Matratzen zurückzugreifen, die über ein aussagekräftiges Testsiegel (Stiftung Warentest, Ökotest) verfügen. Der „Norm-Kugeltest“ gibt weiterhin Aufschluss über das mögliche Einsinken des Kopfes.
  • Die Baby-Matratze sollte über eine integrierte Trittkante verfügen. Sie verhindert, dass die Füße des Kindes beim Hüpfen auf dem Bett zwischen Matratze und Gitterstäbe gelangen können.
  • Die Matratze muss zwingend zum Bettchen passen und darf nicht rutschen. Das Norm-Maß für Baby-Betten beträgt 60 x 120 cm. Die nächst größere Matratze hat in aller Regel die Maße 70 x 140 cm. 
  • Auch Matratzen für Babys und Kleinkinder sollten nach einigen Jahren der Nutzung gewechselt werden (rund fünf bis sechs Jahren).

Ab wann Baby-Matratze wechseln?

  1. Wenn Ihr Kind zu groß dafür geworden ist
  2. Wenn die Matratze durchgelegen oder anderweitig beschädigt ist
  3. Wenn die Matratze zu weich ist

Wie lange Baby-Matratze lüften?

Manchmal kann es vorkommen, dass Matratzen einen unangenehmen Geruch aufweisen, gerade, wenn sie frisch aus der Verpackung gewickelt werden. Zwar unterliegen Matratzen einer strengen Prüfung, dennoch ist es kein Schaden, wenn Sie die Matratze vor der ersten Nutzung für ein paar Tage im Freien auslüften lassen, bis der Geruch verfolgen ist.

Wie muss Baby-Matratze beschaffen sein?

Die Baby-Matratze für das Gitterbett muss mindestens mittelhart  sein, sollte über eine integrierte Trittkante verfügen und darf im Bettchen nicht verrutschen. Zudem sollte gewährleistet sein, dass Ihr Baby ausreichend Platz darauf findet.

Je höher das Gewicht Ihres Nachwuchses, desto dicker sollte die Matratze sein. Das heißt: Am Anfang darf selbige aufgrund des sehr niedrigen Gewichts eines Neugeborenen noch dünner sein, je schwerer die Kinder werden, desto dicker muss auch die Matratze sein.

Warum keine weiche Matratze für das Babybett?

In einer sehr weichen Matratze könnte der Kopf des Kindes zu sehr einsinken, damit droht akute Erstickungsgefahr.

Baby-Matratze wo kaufen?

Matratzen für Ihr Baby-Bett erhalten Sie in Bettenfachgeschäften, in Möbelhäusern sowie im Internet.

Welcher Matratzenschoner  für das Baby-Bett?

In jedem Fall benötigt eine Matratze für Kinder einen entsprechenden Schoner. Er schützt sie vor eindringender Feuchtigkeit, wenn beispielsweise die Windel dem Druck nicht mehr standhält. Ihr Schoner sollte sich in jedem Fall bei 60 Grad waschen lassen und zudem genau zu den Maßen der Matratze passen.

Lassen sie sich beraten oder sehen Sie sich die zahlreichen Testergebnisse im Internet an.

Alles zur Baby Erstausstattung

BabybettBettwäsche Nagelschere Wärmelampe
Badewanne Mütze StramplerWärmflasche
Badehandtuch KinderwagenShirtsWaschlappen
BadethermometerMatratze & BettwäscheSocken Wickeltasche
Babykarten BürsteReisebett Wickeltisch
Babyschale JackeSchlafsackWindeleimer
Babykleidung FieberthermometerSchlafanzugWindeln
BabyfonBodys Overall

 

Baby Checkliste zum Download

Baby Erstausstattung Checkliste download Nutzen sie unsere Checkliste zum Ausdrucken. Klicken sie auf den Button und drucken sie das PDF einfach aus. Hier runterladen: PDF Checkliste Erstausstattungbaby.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*