Baby Windeln – Welche Art, welche Größe und wann wechslen?

WORAUF MAN VOR DEM KAUF ACHTEN SOLLTE UND WELCHE UNTERSCHIEDE ES GIBT

Rechts im Bild eine Stoffwindel mit lustigen Tiermotiven, links die Papierwindel von BabyLove.

Die Frage »Stoff- oder Papierwindeln?« ist mehr und mehr zu einer Glaubensfrage geworden. Befürworter der Stoffwindeln führen gerne Umweltschutzgründe ins Feld, während Nutzer von Pampers  & Co. argumentieren, moderne Papierwindeln würden Babys Haut trockener halten, sie somit vor Ausschlägen und Wundwerden schützen. Beide Argumente haben etwas für sich, sodass die Wahl der Windeln letztendlich eine persönliche Entscheidung der Eltern darstellt.

Doch mit welchen Vorteile außerhalb den genannten können die verschiedenen Arten Windeln aufwarten? Spart man mit waschbaren Stoffwindeln wirklich so viel Geld und wie sieht es um die Nachhaltigkeit von „Öko-Windeln“ aus? Diese und weitere Fragen beantworten wir ins unserem Beitrag und erklären, welche Eigenschaften welche Windeln auszeichnen.

Einwegwindel oder die Stoffvariante?

Fakten rund um die Einwegwindel

Natürlich sind Papierwindeln unschlagbar, wenn man die Arbeitserleichterung betrachtet, die sie für die Eltern mit sich bringen: Sie sind nicht nur relativ leicht zu entsorgen, sondern (trotz immenser Verbesserungen bei den Stoffwindeln) saugfähiger als die Stoffvariante. Mit einer Papierwindel bleibt das Babybettchen in aller Regel auch nachts trocken; bei so manch einer verrutschen Stoffwindel kann es durchaus vorkommen, dass etwas Urin austritt.

Trotzdem: Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass es kaum ein Produkt auf dem Markt gibt, das mehr Müll verursacht, als Windeln für Babys und Kleinkinder.

Man sollte diesen Umstand nicht einfach achselzuckend abtun, denn einerseits steht uns die wohl größte Herausforderung der Menschheit mit dem von uns verursachten Klimawandel bevor und andererseits (wem das noch nicht ausreichend zu schrecken vermag) verursachen sowohl die Windeln als auch deren Entsorgung teils hohe Kosten.

Ein Fakt zum Thema Einweg-Windeln: Ein einziges Kind benötigt, bis es trocken ist, zwischen 4000 und 6000 Windeln in seinem Leben.

Stellen Sie sich diesen Müllberg vor und addieren Sie ihn gedanklich zum Müllberg, den alle Babys und Kleinkinder deutschlandweit verursachen. Es ist eine unvorstellbar große Menge, die unbedingt reduziert werden sollte.  Pro Kind entspricht das rund 500 kg CO²-Emissionen.

Aufgrund dieser Tatsache kommen wir nicht um die grundsätzliche Überlegung, ob man seinem Kind ruhigen Gewissens täglich mehrfach Einwegwindeln anlegen sollte. Wer sich die Nachhaltigkeit sowie den Klimaschutz aufs Papier geschrieben hat, braucht eine umweltverträglichere Lösung, als täglich Müllberge zu produzieren.

Den Weg der Mitte finden

Wir möchten Sie hier nicht animieren, allen Einwegwindeln von jetzt auf gleich den Kampf anzusagen und entweder gar keine oder eine Stoffwindel anzulegen. Diese Ausführungen dienen dazu, sich ernsthaft Gedanken um dieses Problem zu machen, das seit Jahrzehnten schweigend akzeptiert wird. Niemand braucht sofort den radikalen Weg zu gehen und jede Einwegwindel aus dem Haus zu verbannen, um am Ende mit der Wahl seiner Stoffwindeln ebenfalls unzufrieden zu sein.

Wie wäre es, die goldenen Mitte zu beschreiten, um zu sehen, wie Sie und Ihr kleiner Liebling mit den Stoffwindeln zurecht kommen? Viele Eltern beginnen, das Kind tagsüber zuhause mit Stoffwindeln auszustatten und legen anfangs nachts und unterwegs eine Einwegwindel an.

Ist man geübter und vertraut der Stoffwindel, kann eine solche auch jederzeit nachts angezogen werden. Der Anfang mag ungewohnt und etwas steinig erscheinen, doch schon bald hat man sich daran gewöhnt und kann einerseits stolz auf die Müllvermeidung sowie auf die Geldersparnis sein.

Die Quintessenz lautet: Jede durch eine nachhaltige Variante ersetzte Einweg-Windel ist eine gute Nachricht im Kampf gegen den Klimawandel und die Umweltzerstörung.

Die Einweg-Windel

Eine der beliebtesten Papierwindelmarken ist ohne Zweifel Pampers. Die Produktlinie Pampers New Baby ist in drei Größen erhältlich: Größe 1 (Kinder von 2-5 kg), Größe  2 (3-6 kg), Größe 3 (4-7 kg). Ein doppelt saugfähiges System, flexibel anpassbare Klettverschlüsse, Atmungsaktivität, extreme Dehnbarkeit und ein hübsches Design machen die Pampers New Baby-Windeln zu einem kleinen Wunderwerk der Technik.

Pampers Premium Protection Baby Windeln, Gr.1 Newborn (2-5 kg), Halbmonatsbox, 1er Pack (1 x 72 Stück)
Pampers Premium Protection Baby Windeln, Gr.1 Newborn (2-5 kg), Halbmonatsbox, 1er Pack (1 x 72 Stück)*
von Pampers
  • Unser bester Schutz und Komfort für Ihr Baby
  • Weich wie Seide für unseren besten Komfort und Schutz (enthält keine Seide)
  • Die einzigartigen, absorbierenden Kanäle helfen die Feuchtigkeit gleichmäßig zu verteilen für unsere beste Trockenheit
  • Der Urin-Indikator zeigt an, wenn die Windel feucht ist und es Zeit für einen Wechsel der Windel sein könnte
  • Das einzigartige Doppel-Absorbiersystem nimmt Feuchtigkeit und weichen Neugeborenenstuhl schnell und zuverlässig auf
 Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 28. September 2021 um 01:33 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

Nicht unerwähnt bleiben soll hier, dass es neben anderen Markenprodukten auch noch zahlreiche No-Name-Hersteller von Papierwindeln gibt, deren Produkte oftmals nicht wesentlich schlechter, dafür aber entschieden preisgünstiger sind. 

Einwegwindeln lassen sich sehr leicht anlegen sowie durch das leichte Gewicht transportieren. Mehrere Exemplare von Papierwindeln sollten in jedem Fall in die Wickeltasche wandern.

Wie eingangs jedoch erwähnt, glänzen Einweg-Windeln nicht ausschließlich mit Vorteilen. Was großen Komfort für die Eltern verspricht, bedeutet eine riesige Belastung für die Umwelt sowie die städtischen Entsorgungsbetriebe. 

Einweg-Windeln sind und bleiben ein großes Umweltproblem, wie alle Einweg-Artikel. Wer selbst etwas zum Klimaschutz beitragen möchte, sollte hier beginnen.

Ökologische Einweg-Windeln

Der Markt bietet neben „gewöhnlichen“ Einweg-Windeln ebenfalls in vielen Drogiermärkten sowie im Internet die „Öko-Variante“. Doch was steht hinter der eigentlich in der Aussage bereits widersprüchlichen Aussagen Öko-Einweg-Windel“.

Öko-Windeln sehen optisch genauso aus, wie die herkömmliche Einweg-Variante, bestehen jedoch in (unterschiedlich) großen Teilen aus biologisch abbaubaren Materialien. Bestandteile sind beispielsweise Bio-Kunststoff oder Bio-Baumwolle, weiterhin sind die Windeln in aller Regel aus chlorfrei gebleichtem und FSC-zertifiziertem Zellstoff.

Für etwas mehr Umweltschutz muss -- je nach Produkt -- teils wesentlich tiefer in die Geldbörse gegriffen werden. Nicht jede Windel hält, was sie verspricht. Aus diesem Grund sollten Sie nicht gleich kistenweise unbekannte Öko-Windeln kaufen, sondern sich jeweils nur eine kleine Packung zulegen und sehen, mit welchem Exemplar Sie bzw. Ihr Baby am besten zurecht kommen.

Auch unabhängige Testergebnisse geben Aufschluss über den Komfort bzw. die Saugfähigkeit von Öko-Windeln.

Alles in allem lässt sich sagen, dass jede Windel, die zumindest größtenteils aus biologisch abbaubaren Stoffen besteht, die bessere Wahl für die Umwelt ist.

PS: In die Bio-Tonne dürfen Öko-Windeln trotzdem nicht geworfen werden!

Die Stoffwindel

Stoffwindeln sind in der Anschaffung auf die Dauer des Nutzung ohne Frage günstiger als Papierwindeln. Nicht vergessen sollte man jedoch, bevor man sich einen Satz Stoffwindeln zulegt, den Mehraufwand an Zeit, Wasser und Strom für die Reinigung. Die Anschaffung selbst schläft ordentlich zu Buche; Sie können mit einem Betrag zwischen ein- und zweihundert Euro kalkulieren.

Wer jetzt einen entsetzten Aufschrei von sich gibt, sollte nicht vergessen, dass auch eine Kiste Wegwerfwindeln zwischen fünfzehn und fünfundzwanzig Euro kostet. Wir alle können uns vorstellen, wie schnell selbige aufgebraucht ist, wenn man seinen Liebling mehrmals täglich wickelt. So oder so werden Sie mit Stoffwindeln also eine Geldersparnis feststellen können.

Weiterhin lassen sich die Windeln auch für etwaige Geschwisterkinder verwenden, da sie -- genau wie bei anderer Kleidung auch -- langlebig und nach einem Kind noch lange nicht aufgetragen sind.

Wie funktioniert so eine Stoffwindel? Das System ist denkbar einfach:

Die Stoffwindeln kommen in verschiedensten Farben daher. Meist sind sie von Haus aus mit Druckknöpfen versehen, um die Größe verstellen zu können. So kann bereits ein Säugling damit gewickelt werden, aber auch ein zweijähriges Kind. Die Stoffwindel besitzt eine Einschubtasche, in welche die Einlagen eingesteckt werden können. Diese Einlagen werden entnommen und können ebenfalls mitgewaschen werden.

Rechts im Bild eine Stoffwindel mit lustigen Tiermotiven, links die  Öko-Einwegwindel von BabyLove.

Ist die Stoffwindel einmal auf die richtige Größe „eingestellt“, geht das Wickeln ganz schnell. Man braucht lediglich die Einlagen in die Windel stecken und sie dem Kind anlegen.

Wer sich schon einmal den Berg von Müll angesehen hat, den ein solch kleiner Mensch produziert, kommt unweigerlich zum Gedanken, diesen Müllberg etwas eindämmen zu wollen. Dabei sind Sie mit Stoffwindeln sicherlich auf einem guten Weg.

Die Vorteile von Stoffwindeln sind:

  • Sie wachsen „mit“, da sie per Druckknöpfe verstellbar sind
  • Sie gelten als äußerst langlebig und können für mehrere Kinder genutzt werden
  • Sie sind wesentlich umweltfreundlicher, als die Wegwerfvariante
  • Sie produzieren keinen Müll, verursachen also auch keine steigenden Müllgebühren
  • Sie werden von den meisten Kindern gerne angenommen: Pusteln, Ausschläge und andere Schauergeschichten treten in den wenigsten Fällen auf.
  • Sie sehen hübsch und kreativ aus

Leider gibt es auch ein paar Nachteile zu nennen:

  • Sie sind weniger saugstark als die Wegwerfvariante
  • Sie brauchen dennoch Strom und Wasser zum Waschen
  • Sie verursachen den Eltern mehr Aufwand als die Wegwerfvariante
  • Sie „tragen“ auf. Babys mit Stoffwindeln sehen meist etwas unförmig aus oder brauchen eine Hosengröße mehr

Anfangs muss man sicherlich verschiedene Windeln ausprobieren. Natürlich kann es -- genau wie bei anderen Windeln auch -- vorkommen, dass das Kind allergisch reagiert. Wechseln Sie in diesem Fall einfach die Marke; oftmals ist das Problem damit bereits behoben.

Tipp: Bevor Sie eine große Menge von Stoffwindeln auf einmal kaufen, probieren Sie lieber je ein oder zwei Exemplare von unterschiedlichen Marken aus. Sie unterscheiden sich teils deutlich untereinander. Eltern, die mit einer Marke nicht klar kamen, sind von einer anderen regelrecht begeistert.

Das heißt: Nicht gleich aufgeben, wenn es beim ersten Mal noch etwas holprig verläuft. Der richtige Hersteller und Gewöhnungszeit für Eltern und Kind sorgt abschließend meist für große Zufriedenheit. 

 

Der Windeleimer -- unverzichtbar. Dieser nützliche Helfer muss jedoch täglich entleert werden, sonst droht er zu einer wahren Stinkbombe zu werden…

Wenn Sie sich für die Verwendung von Stoffwindeln entschieden haben, empfiehlt es sich, eine dichte, doppelt gewebte Qualität zu wählen, wie sie beispielsweise die Mullwindeln von Wiki-Windelservice bieten. Eine Wickelanleitung finden Sie hier.

Wie oft muss die Windel nun gewechselt werden?

Leider lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Seien Sie sicher, dass Sie schon bald ein Gefühl dafür bekommen, wann Ihr Baby gewickelt werden muss. Gerade in den ersten Lebenswochen wickelt man den Säugling oftmals bis zu zwölf Mal am Tag und zerbricht sich ständig den Kopf, ob denn schon wieder Wickelzeit ist.

Wir möchten Sie hier nicht dazu ermutigen, Ihr Baby zu lange in der gleichen Windel zu lassen. Doch seien Sie beruhigt, eine Papierwindel der heutigen Zeit hat ein enormes „Fassungsvermögen“ und braucht nicht schon nach zwei Stunden wieder gewechselt werden. Wenn der Nachwuchs das „große Geschäft“ verrichtet, spüren oder riechen Sie das in der Regel und können in Ruhe die Windel wechseln.

Manche Babys reagieren zudem auf das ständige Wickeln geradezu gestresst. Gerade nachts muss das Kind nicht permanent gewickelt werden -- auch ein Babys, das zwölf Stunden am Stück schläft, liegt am Morgen nicht in einem nassen Bett.

Auch das oftmals empfohlene „Wach-Wickeln“, wenn der Nachwuchs wieder einmal beim Stillen eingeschlafen ist, ist umstritten. Zwar wacht das Kind in der Tat kurzzeitig beim Wickeln wieder auf, es schläft jedoch im Anschluss für gewöhnlich sofort wieder an der Brust ein und bekommt durch das Wickeln zudem in vielen Fällen schneller Bauchschmerzen oder muss spucken.

Die Stoffwindeln sind nicht so aufnahmefähig wie die Papierwindel und müssen daher etwas häufiger gewechselt werden. Vielleicht benutzen Sie auch beide Arten -- beispielsweise eine Papierwindel für die Nacht oder auf Reisen und Stoffwindeln für den Tag zuhause.

Wer etwas Übung im Wickeln hat, merkt nur mit der Hand, ob es Zeit für eine neue Windel ist oder ob die alte noch dranbleiben kann. Die Aufnahmefähigkeit ist teils erstaunlich.

Fazit

Mit welchen Windeln Babys und Kleinkinder gewickelt werden, ist in den letzten Jahren beinahe zur Glaubensfrage geworden. Wie so oft im Leben empfiehlt es sich jedoch, nicht nur schwarz oder weiß zu denken, denn manchmal liegt der beste Weg auch in der goldenen Mitte.

Kein Zweifel: Eine Einwegwindel hat den unschlagbaren Vorteil, dass Sie maximalen Komfort bei maximaler Aufnahmefähigkeit genießen dürfen. Gerade nach der Geburt, wenn frisch gebackene Eltern in allem noch sehr unsicher sind, die Nächte durchgemacht werden müssen und die Hormone verrückt spielen, ist es durchaus in Ordnung, den leichteren Weg zu gehen.

Meist entscheiden sich Eltern für die Variante „Stoffwindeln“ erst, wenn das Baby schon einige Wochen alt ist und sich Routine im täglichen Umgang eingestellt hat. Der Müllberg stört empfindlich das ökologische Gewissen -- eine Lösung muss her. Probieren Sie verschiedene Marken von Stoffwindeln aus; nicht alle sind gleich und was die eine Mutter klasse findet, schreckt die andere womöglich ab. 

Eine guter Kompromiss für alle, die nicht sofort komplett auf Stoffwindeln umstellen möchten, ist, ausschließlich nachts oder unterwegs eine Einwegwindel anzulegen. Der Verbrauch ist überschaubar, da das Baby in aller Regel nachts nicht gewickelt werden muss. Auch unterwegs fühlen sich viele Eltern mit einer Einwegwindel unabhängiger und sicherer.

Der Umwelt ist dennoch gedient, denn jede Windel, die nicht weggeworfen werden muss, ist eine gute Windel.

Windelservice gesucht?

Einen Windelservice in Ihrer Nähe finden Sie über den Verbund der Windeldienste:

Unter Umständen möchten Sie auch einen Windelservice in Anspruch nehmen, der die schmutzigen Windeln abholt und die sauberen wieder bringt. Bitte seien Sie sich jedoch bewusst, dass Sie die dafür anfallenden Kosten hinzurechnen müssen, um zu einem realistischen Preisvergleich zu kommen

 

Verschiedene Baby Windeln  im Überblick

BildBezeichnungPreisAnbieter
Pampers Baby Windeln Größe 5 (11-16kg) Premium Protection, 136 Stück, MONATSBOX, Pampers Weichster Komfort Und SchutzPampers Baby Windeln Größe 5 (11-16kg) Premium Protection, 136 Stück, MONATSBOX, Pampers Weichster Komfort Und Schutz*€ 38,79Amazon
Prime
Pampers Baby Windeln Größe 1 (2-5 kg) Harmonie, 102 Stück, HALBMONATSBOX, Sanfter Hautschutz Und Pflanzenbasierte InhaltsstoffePampers Baby Windeln Größe 1 (2-5 kg) Harmonie, 102 Stück, HALBMONATSBOX, Sanfter Hautschutz Und Pflanzenbasierte Inhaltsstoffe*€ 19,42Amazon
Prime
Pampers Windeln Größe 4 (9-14kg) Baby Dry, 174 Stück, MONATSBOX, Bis Zu 12 Stunden Rundum-AuslaufschutzPampers Windeln Größe 4 (9-14kg) Baby Dry, 174 Stück, MONATSBOX, Bis Zu 12 Stunden Rundum-Auslaufschutz*€ 35,35Amazon
Prime
bella baby Happy Windeln für Babys Gr. 3, 5-9 kg, im Monatspack mit perfekter Passform und maximalem Schutz - 144 Stückbella baby Happy Windeln für Babys Gr. 3, 5-9 kg, im Monatspack mit perfekter Passform und maximalem Schutz - 144 Stück*€ 24,75Amazon
Prime
ZOLLNER 10er Set Mullwindeln, Spucktücher, Baumwolle, 80x80 cm, Weiß, ÖkotexZOLLNER 10er Set Mullwindeln, Spucktücher, Baumwolle, 80x80 cm, Weiß, Ökotex*€ 16,99Amazon
Prime
Pampers Baby Windeln Pants Größe 4 (9-15kg) Premium Protection, 160 Höschenwindeln, MONATSBOX, Weichster Komfort Und Einfaches AnziehenPampers Baby Windeln Pants Größe 4 (9-15kg) Premium Protection, 160 Höschenwindeln, MONATSBOX, Weichster Komfort Und Einfaches Anziehen*€ 50,95Amazon
Prime
Mama Bear - Disney - 168 Ultra-Dry-Windeln - Größe 2 (3 - 6 kg) - MONATSBOXMama Bear - Disney - 168 Ultra-Dry-Windeln - Größe 2 (3 - 6 kg) - MONATSBOX*€ 27,69Amazon
Prime
Pampers Windeln Pants Größe 5 (12-17kg) Baby Dry, 132 Höschenwindeln, MONATSBOX, Einfaches An- und Ausziehen, Zuverlässige TrockenheitPampers Windeln Pants Größe 5 (12-17kg) Baby Dry, 132 Höschenwindeln, MONATSBOX, Einfaches An- und Ausziehen, Zuverlässige Trockenheit*€ 34,96Amazon
Prime
Zuletzt aktualisiert am 28. September 2021 um 01:46 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

 

Tipps von YouTube zum wickeln und Windeln für Babys

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Dieses Video wurde nicht von uns erstellt, aber es erscheint uns interessant genug, um es hier vorschlagen zu wollen.

Hinweis: Dieses Video wurde nicht von uns erstellt, aber es erscheint uns interessant genug, um es hier vorschlagen zu wollen.

Alles zur Baby Erstausstattung

BabybettBettwäsche Nagelschere Wärmelampe
Badewanne Mütze StramplerWärmflasche
Badehandtuch KinderwagenShirtsWaschlappen
BadethermometerMatratze & BettwäscheSocken Wickeltasche
Babykarten BürsteReisebett Wickeltisch
Babyschale JackeSchlafsackWindeleimer
Babykleidung FieberthermometerSchlafanzugWindeln
BabyfonBodys Overall

Baby Checkliste zum Download

Baby Erstausstattung Checkliste download Nutzen sie unsere Checkliste zum Ausdrucken. Klicken sie auf den Button und drucken sie das PDF einfach aus. Hier runterladen: PDF Checkliste Erstausstattungbaby.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*