Unser Krippenwagen Ratgeber im Vergleich: 6-Sitzer (inklusive Merkmalen und Noten) Wir Tageseltern wissen: Bei Ausflügen mit Kindergruppen bestimmen die Kleinsten das Tempo. Deren Ausdauer reicht vielleicht bis zum Spielplatz um die Ecke, aber der spannende Waldspielplatz, der Zoo oder der Park im nächsten Stadtteil sind zu Fuß praktisch unerreichbar. Hier findet der Krippenwagen seinen Einsatz.

Warum einen Krippenwagen?

Tagesmutter Krippenwagen im Einsatz
Tagesmutter Krippenwagen im Einsatz

Für professionelle Tageseltern lohnt sich die Anschaffung eines Krippenwagens. Diese modernen Bollerwägen transportieren die Tageskinder sicher an das Ausflugsziel.

Das schont zum einen den Rücken, weil erschöpfte Minis nicht mehr getragen werden müssen, zum anderen Ihre Nerven: Sicher im Wagen verstaute Kinder sind insbesondere im städtischen Umfeld deutlich stressfreier zu beaufsichtigen als eine Horde herumspringender Racker. Zudem sorgt ein größeres Ausflugsrepertoire für zufriedenere Tageskinder – ganz zu schweigen vom Fahren im Wagen, das den Kleinen typischerweise großen Spaß macht.

Der Weg ist das Ziel

Aus einem bislang mühsamen Weg wird mit einem Krippenwagen ein Abenteuer. Was in der Vergangenheit womöglich Gezeter und Gejammer verursacht hat, macht Ihren Schützlingen plötzlich Spaß. Der Weg zum Spielplatz, zum Ausflugsziel oder einfach ein Spaziergang ist mit einem Krippenwagen für die Kinder ein Highlight; für Sie künftig ein Kinderspiel.

Für Eltern, die eine Tagesmutter oder einen Tagesvater suchen, kann die Ausstattung zudem ein wichtiges Merkmal sein. Gerade bei der Frage nach Ausflügen besteht oft ein Konflikt zwischen dem Wunsch nach Sicherheit, aber auch nach Abwechslung für die eigenen Kinder.

Krippenwägen gewährleisten diese Sicherheit auf Ausflügen und können so zum entscheidenden Kriterium bei der Tageselternwahl werden. Zudem eignet sich die Fläche des Krippenwagens für Tagesmütter und Tagesväter hervorragend als Werbung. Ihr Name oder Logo kann problemlos an den Seiten oder Rückseite angebracht werden und alleine der Anblick dieses speziellen Fahrzeugs sticht ins Auge und erregt Aufmerksamkeit.

Unser Krippenwagen-Ratgeber hilft bei der Auswahl

Krippenwägen sind natürlich eine teure Anschaffung, sodass Marke und Modell sorgfältig ausgewählt werden sollten. Um Ihnen bei der Auswahl bestmöglich zu helfen, haben wir einen Vergleich unterschiedlicher Krippenwägen für Sie zusammengestellt.

In Tabelle 1 listen wir die Merkmale der bekanntesten Krippenwägen auf. Wir konzentrieren uns hier auf Sechssitzer, viele Merkmale und Noten sind jedoch auch auf die entsprechenden Viersitzer übertragbar.

In Tabelle 2 vergeben wir Noten von 1-6 (also wie die klassischen Schulnoten) in verschiedenen Kategorien. Dabei stützen wir uns vor allem auf Erfahrungsberichte von Kindergärtnern und Tageseltern. Auf eine Gesamtnote haben wir übrigens bewusst verzichtet, weil unterschiedliche Tageseltern ganz verschiedene Gewichtungen ansetzen würden.

Unterschiedliche Bedürfnisse erzeugen unterschiedliche Bewertungen

Je nach Einsatzort stellen Benutzer von Krippenwägen völlig unterschiedliche Ansprüche an das Gefährt: Für eine Tagesmutter in der Großstadt ist die Geländegängigkeit zweitrangig, dafür die Pflege, Wartung und Wetterfestigkeit umso mehr, da sie den Wagen gegebenenfalls im Hof stehen lassen muss. Tageseltern und Erzieher-/innen auf dem Land hingegen legen mit den Wägen oftmals enorme Strecken auf Wald- und Feldwegen zurück; der Krippenwagen muss daher geländegängig und stoßfedernd sein.

Folgende Punkte waren uns bei der Benotung besonders wichtig:

Informationen: Die Hersteller bieten auf ihren Seiten nicht alle die gleiche Menge an Informationen an. Bei manchen wird jedes Detail ausführlich aufgelistet, bei anderen hat man schon Schwierigkeiten, die zulässige Höchstbelastung zu finden. Die Informationslücken erkennen Sie auch an unserer Merkmal-Tabelle, die daher an manchen Stellen Fragezeichen aufweist.

Wir finden, wer über 1000 Euro für ein Produkt ausgibt, sollte sich vorher ausführlich informieren können.  Tageseltern (und -kinder) haben – wie oben bereits erwähnt – ganz unterschiedliche Ansprüche und ohne verfügbare Informationen lässt sich schlichtweg nicht herausfinden, ob ein Krippenwagen die individuellen Bedürfnisse erfüllt oder nicht.

Ein Beispiel aus der Praxis, das die Individualität nochmals verdeutlicht, nach der Krippenwägen gekauft werden: Die Verstellbarkeit der Sitze mag für die eine Tagesmutter zweitrangig sein, während sich eine andere um ein behindertes Kind kümmert, für das der Sitz zwingend verstellbar sein muss, um es sicher und komfortabel zu transportieren.

Wir haben daher für fehlende Informationen schlechtere Noten gegeben.

Sicherheit

Sicherheit ist das A und O bei Krippenwägen. Um selbige zu gewährleisten gehören zwingend Anschnallgurte, damit die Sprösslinge nicht aus dem Wagen fallen oder klettern können.

Auch Feststellbremsen sind ein Muss. Damit bremst der Krippenwagen automatisch, wenn die schiebende Person den Schiebegriff loslässt. So wird verhindert, dass der Wagen unkontrolliert den Hang herabrollt.

Die Kippsicherheit stellt zudem ein wichtiges Sicherheits-Merkmal dar. Selbst beim Überwinden von Bordsteinkanten oder beim Fahren auf unebenem Grund (bspw. Waldboden) darf der Wagen nicht umkippen.

Ergonomie für die schiebende Person

Nicht alle können oder wollen so schön mitlaufen. Ein Krippenwagen bringt auch die Kleinsten sicher ans Ziel.

Tageseltern belasten ihren Rücken durch das ständige Heben und Tragen von Kleinkindern schon genug. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass der Krippenwagen mit möglichst geringem Krafteinsatz geschoben werden (nicht gezogen!) kann. Hierzu gehört eine Trittstange zum Anheben der Vorderseite (zum Beispiel um Bordsteinkanten zu überwinden).

Voll drehbare Vorderräder sind nur zuträglich, wenn der Schwerpunkt gut gewählt und das Kugellager perfekt ist. Trifft das nicht zu, erschweren sie das Lenken bei großem Gewicht eher, da man ständig gegensteuern muss. Nachteil bei nicht drehbaren Vorderrädern ist, dass sie bei einer Richtungsänderung ständig vorne angehoben werden müssen, was den Rücken stark belastet.

Achten Sie bitte auch auf einen höhenverstellbaren Griff, der angenehm zu fassen ist. Nur so lässt sich der Krippenwagen für jeden individuell einstellen und damit angenehm bewegen.

Geländegängigkeit

Damit der Krippenwagen auch wirklich die Ausflugsmöglichkeiten erweitert, muss er auf verschiedenen Bodenbeschaffenheiten komfortabel zu bewegen sein – beispielsweise auf Gras oder wurzeligem Boden.

Die Geländegängigkeit wird mit großen und breiten Rädern erreicht, die ein gutes Profil aufweisen. Luftreifen sind hier zwar einerseits sehr gut geeignet, brauchen jedoch andererseits mehr Pflege und Wartung (siehe unten). Auch die Stabilität des Gefährts spielt für die Geländegängigkeit eine Rolle. Zudem sollen alle Kinder, die auf unebenen Boden im Krippenwagen bewegt werden, dennoch bequem Platz finden können.

Flexibilität

Mit dem Punkt „Flexibilität“ ist gemeint, wie leicht der Wagen den Bedürfnissen von Kindern und Betreuern angepasst werden kann. Können Sitze umgebaut oder für schlafende Kinder angepasst werden? Kann eine Babyschale eingebaut werden?

Stauraum

Essen, Trinken, Windeln, Wechselkleidung, Erste-Hilfe-Kasten, Spielzeug und mehr gehören zu jedem Ausflug mit kleinen Kinder dazu. All das muss griffbereit am bzw. im Wagen untergebracht werden können. Wir haben daher auch Noten für vorhandenen Stauraum verteilt.

Pflege & Wartung

In dieser Kategorie beurteilen wir, wie pflegeleicht und robust der Krippenwagen ist. Dazu gehört, dass alles abwaschbar ist und dass der Wagen Feuchtigkeit aushält. Luftreifen ergeben in der Kategorie „Pflege und Wartung“  einen Abzug, denn damit kommt es viel leichter zu Komplikationen wie beispielsweise platte Reifen oder zu wenig Druck. Wie oben bereits erwähnt, sind Luftreifen jedoch vorteilhaft, wenn man viel in holprigem Gelände unterwegs ist. Bitte wägen Sie hier ab, was für Sie besser und einfach ist.

Zubehör

Auch die Vielfalt des erhältlichen Zubehörs ist ein wichtiges Kriterium. Essentiell sind vor allem Sonnen- und Regenschutz. Pluspunkte gibt es, wenn das Zubehör schon beim Krippenwagen mit dabei ist und nicht extra noch dazugekauft werden muss.

Merkmale und Eigentschaften der Krippenwägen und Buggys

 Diedersdorfer KrippenwagenTurtle Kinderbus von WintherRambler Explorer von WalkingwagonBollerwagen Standard Sechssitzer von HawazuzieRunabout von Angeles
Preis (kann je nach Anbieter abweichen)990,00 EUR1548,00 EUR1199,00 EUR1790,00 EUR2999,00 EUR
Platz6 Kinder6 Kinder7 Kinder6 Kinder6 Kinder, Aufstocken auf 8 möglich
Höchstbelastung?110 kg200 kg160 kg200 kg
Maße (H x B x L)160 x 78 x 95 (L x B x H)105 x 75 x 175 cm74 x 70 x 122 cm185 x 73 cm (L x B)110 x 79 x 140 cm
Faltbar?NeinNeinJa (Maße: 18 x 66 x 110 cm)NeinNein
Gewicht (leer)25 kg36 kg50,2 kg32 kg33 kg
RäderSchwalbe Pannenschutzreifen, Luftreifen
Durchmesser Räder: 31cm
Vollgummi, Ø 40 cm (vorne) & Ø 45 cm (hinten)Luftreifen, Ø 39 cmLuftreifen, Ø 32 cm (Vollgummi nur gegen Aufpreis)Vollgummi, Ø 40 cm (vorne) & Ø 45 cm (hinten)
GurtsystemBeckengurte oder 3-Punkt-Gurte als Sonderzubehör erhältlich5-Punkt3-Punkt (muss zusätzlich gekauft werden!)3-Punkt5-Punkt
BremssystemTrommelbremsen
Feststellbremse für beide Hinterräder
Trommel- und FeststellbremseTrommel- und FeststellbremseTrommel- und FeststellbremseTrommel- und Feststellbremse
Griff höhenverstellbar?Standardmäßig auf ein Größe von 170 cm eingest., kostenlos abänderbar??nur gegen AufpreisJa
Sitzenicht verstellbarnicht verstellbar, Babyschale kann angebracht werdennicht verstellbar, Babyschale kann angebracht werdennur gegen Aufpreis erweiter- bzw. verstellbarJa (bis zu 30° neigbar), ob Babyschale angebracht werden kann ist unklar
Montage?wird zusammengebaut geliefertmuss selbst zusammengebaut werden??
Garantie?2 Jahre5 Jahre2 Jahre5 Jahre

Bewertung und Testergebnisse

 Diedersdorfer KrippenwagenTurtle Kinderbus von WintherRambler Explorer von WalkingwagonBollerwagen Standard Sechssitzer von HawazuzieRunabout von Wehrfritz
Informationen21322
Sicherheit21221
Ergonomie für schiebende Person311 (mit Schiebestange) oder 4 (ohne Schiebestange)3 (nur gegen Aufpreis)1
Geländegängigkeit23131
Flexibilität3211 (jedoch nur gegen Aufpreis)1
Stauraum32221
Pflege & Wartung21341
Zubehör3112 (vieles gegen Aufpreis möglich)2

Unser Fazit zu den einzelnen Modellen

Diedersdorfer Krippenwagen

Der Diedersdorfer Krippenwagen verspricht hohe Sicherheit und absolute Alltagstauglichkeit und wurde bereits einige Male mit anderen Krippenwägen verglichen.

Sein Rahmen ist aus stabilem Aluminium gefertigt. Diese Tatsache macht den Wagen stabil und dennoch leicht. Gerade das Gewicht sticht bei einigen Krippenwägen immer wieder negativ ins Auge, der Diedersdorfer hingegen besticht durch große Handlichkeit und schont den Rücken der Tagesmütter. Lediglich die sehr belasteten Teile sind zur besseren Stabilität und Korrosionsbeständigkeit aus Edelstahl gefertigt.

Weiterhin glänzt der Diedersdorfer mit Standfestigkeit und einem kinderfreundlichen Einstieg. Mit der Sicherheit jedoch noch nicht genug: Die Hinterräder wurden mit Feststellbremsen ausgestattet, damit sich der Wagen mitsamt dem Nachwuchs nicht einfach aus dem Staub machen kann. Der Tisch kann zum Einsteigen hochgeklappt werden und soll während der Fahrt das Aufstehen der Kinder verhindern. Weiterhin sind selbstverständlich Gurte vorhanden, um die Kinder sicher im Gefährt zu „verstauen“.

Turtle Kinderbus von Winther

turtle-krippwagen-und-kinderbusDer Kinderbus punktet in den meisten Bereichen. Insbesondere die Langlebigkeit wird immer wieder positiv von Tageseltern angemerkt. Er lässt sich zudem besonders leicht schieben und lenken, selbst voll besetzt. Abzug gab es allerdings bei der Geländegängigkeit, weil der Wagen nicht gut mit Kieselsteinchen und Schotter zurechtkommt, vor allem bei Nässe. Die Steinchen klemmen sich dann zwischen Rad und Bremse und blockieren so das Rad.

Rambler Explorer von Walking Wagon

walking-waggon-bannerAuch hier gab es einen Abzug für Information, weil die Homepage sehr schlecht ins Deutsche übersetzt ist, sodass es schwierig ist, die relevanten Infos zu finden.

Davon abgesehen erzielt der Rambler aber sehr gute Noten, insbesondere die Geländegängigkeit ist hervorragend. Bonuspunkte gab es auch für das Regenverdeck, das die Kinder tatsächlich auch vor Regen schützt und nicht nur hübsch aussieht, wie die bunten Schirmchen manch anderer Krippenwägen (z.B. des Hawazuzies).

Ein wichtiger Hinweis: Die Schiebestange – essentiell für die Ergonomie – muss zusätzlich bestellt werden. Ansonsten lässt sich der Wagen nur ziehen.

Link: Jetzt im Shop ansehen

Bollerwagen Sechssitzer Standard von Hawazuzie

An Hawazuzie scheiden sich die Gemüter. Tageseltern, die Wert auf Naturmaterialien legen, entscheiden sich gerne für diesen Holzwagen. Zudem sieht er einfach schön aus, was unter dem Gesichtspunkt Werbung wichtig ist. Andererseits ist Holz ein pflegeintensives Material, was zu Abzug bei Pflege und Wartung geführt hat.

Hawazuzie bietet dem Besteller die Möglichkeit, den Krippenwagen in verschiedenen Ausführen zu bestellen. So ließen sich die Schiebestangen wie auch die Sitze oder auch der Antrieb individuell auswählen.

Ein grober Nachteil hierbei ist jedoch, dass jede Veränderung teils einen horrenden Aufpreis veranschlagt, was bei dem ohnehin nicht ganz günstigen Preis ordentlich zu Buche schlägt. So ist man beim Hawazuzie Standard dennoch ganz schnell über 2000 Euro los.

Link: Jetzt im Shop ansehen

Runabout von Angeles

Dieses US-amerikanische Modell erzielt praktisch überall Bestnoten. Dafür ist der Preis aber auch astronomisch. Neu werden sich nur wenige Tageseltern diesen Krippenwagen leisten können. Eventuell lohnt es sich trotz hoher Portokosten, direkt aus den USA zu bestellen – am besten, wenn der Dollar gerade schwach ist im Vergleich zum Euro.

Link: Jetzt im Shop ansehen oder auf der Original-Website hier

Unser Fazit

Der Markt bietet mittlerweile jede Menge praktischer Krippenwägen, die allem voran auf die professionelle Kindertagesbetreuung ausgelegt sind. Die Produkte unterscheiden sich zum Teil ganz erheblich voneinander und sollten von den Tageseltern bzw. den Erzieherinnen und Erziehern nach deren Bedürfnisse gewählt werden.

Im besten Fall notieren Sie sich kurz, welche individuellen Anforderungen Sie an das Gefährt stellen: Soll es sich besonders leicht schieben lassen; möchten Sie damit allem voran in der Stadt oder auch einige Geländestrecken überwinden; wie vielen Kindern soll er Platz spenden, wie alt sind die zu befördernden Kinder usw.

Je besser Sie über Ihre eigenen Bedürfnisse Bescheid wissen, desto gezielter können Sie den passenden Krippenwagen für sich und Ihre Schützlinge finden.

Im besten Fall testen Sie den Krippenwagen, bevor Sie ihn kaufen, da die Wägen zum Teil eine ganze Stange Geld kosten. Das geht natürlich bei einer Bestellung über das Internet nicht; Hersteller und Händler jedoch erweisen Ihnen diese Leistung. Alternativ können Sie nachfragen, ob Sie die Krippenwägen von Kitas und/oder befreundeten Tageseltern leihweise testen dürfen. Bei der Testfahrt bringen Sie vorzugsweise Ihre Tageskinder einfach mit; nur so ist der Praxistest auch realistisch.

In Punkte Sicherheit konnten alle getesteten Krippenwägen gut abschneiden. Ihre kleinen Racker sind also in allen Wägen gut aufgehoben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der weiteren Suche!

– Stand des Krippenwagen-Tests im Jahr 2017-

Häufige Fragen rund um die Krippenwägen

Welcher Krippenwagen ist der beste?

Aufgrund der – wie oben beschrieben – individuellen Anforderungen, die die Kunden an ihren Krippenwagen stellen, lässt sich diese Frage natürlich nicht pauschal beantworten. Für die eine Tagesmutter ist die Verstellbarkeit der Sitze maßgeblich, für die andere wiederum zweitrangig oder gar unwichtig. Während die eine Tagesmutter ihren Krippenwagen oft im Gelände nutzt, spielt die passende Bereifung hierfür für die andere Tagesmutter keine Rolle, da das Gefährt ausschließlich auf Gehwegen zum Einsatz kommt.

Dennoch sollen Tests wie unser Krippenwagen-Vergleich Hilfestellung geben, welcher Wagen besonders gut abschneidet und welche in manchen Punkten durchaus ausbaufähig sind. Ausschlaggebend ist dabei das Preis-/Leistungsverhältnis. In unserem Test hat der Turtle Kinderbus von Winther besonders gut abgeschnitten. Der Kindbus ist zwar nicht günstig, überzeugt dafür in beinahe allen getesteten Punkten.

Wo finde ich einen gebrauchten Krippenwagen?

Wenn Sie sich keinen neuen Krippenwagen kaufen möchten, können Sie natürlich auch „gebraucht“ zuschlagen. Neben den gängigen Gebraucht-Plattformen wie ebay Kleinanzeigen, quoka.de, ladenzeile.de lohnt sich vielleicht auch ein Anruf in einer der Kindertagesstätten bei Ihnen in der Nähe; womöglich ist vor Ort eine Neuanschaffung in Planung und Sie können den alten Krippenwagen ablösen.

Achtung: Sehen Sie sich das Fahrzeug bitte erst an, bevor Sie zuschlagen. Nicht, dass Sie am Ende zweimal bezahlen, weil die Sicherheit des Krippenwagens im gekauften Zustand nicht mehr gewährleistet ist.

Gibt es faltbare Krippenwägen?

Die Krippenwägen aus unserem Test sind nicht faltbar. Der Markt bietet jedoch auch faltbare Krippenwägen, die Sie mit auf Reisen nehmen können. Der Aufbau der faltbaren Krippenwägen ist dem von einfachen Kinderwägen sehr ähnlich. Je nach Modell umfassen die Fahrzeuge Platz von drei bis sechs Kindern.

3 Comments on Krippenwagen Test & Vergleich

  1. Können sie bitte ihren Test aktualisieren. Der Happy Dragon scheint ein älteres Modell von krippenwagen.de zusein.
    dieser besitzt eine Babyschalenhalterung.
    Die Internetseite wird im Moment aktualisiert

  2. Ich denke, das ein wichtiger Krippenwagen fehlt. Der sogenannte Kinderausflugswagen. Angelehnt an den DDR-Krippenwagen mit sehr guter Ergonomie, leichtgängig und mit viel Zubehör. Der Preis liegt bei 975.-€

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Mit der Tagesmutter unterwegs – Aufsichtspflicht, Ausrüstungen und Ausflugstipps | Tagesmutter.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*